So viel Vermögen steckt in jedem Haushalt

Autos, Möbel, Kameras, die Waschmaschine und das Klavier gehören mit vielen anderen Gegenständen zum Vermögen der Haushalte in Deutschland. Der Wert der privaten Gebrauchsgüter ist von 578 Milliarden Euro im Jahr 1991 auf 943 Milliarden Euro im Jahr 2009 gestiegen. Das ist ein Plus von über 60 Prozent. Im Durchschnitt verfügt ein Haushalt im Jahr 2009 über 23.500 Euro an Gebrauchsgütern. Fahrzeuge bilden mit 8.800 Euro, das ist mehr als ein Drittel der Gesamtsumme, den größten Wert. Dicht dahinter liegt mit 8.200 Euro die Wohnungseinrichtung mit Möbeln und Teppichen. Kameras, DVD-Player, MP3-Player, Computer sind wesentlich günstiger geworden und bilden einen Durchschnittswert von 1.500 Euro pro Haushalt. Ebenfalls 1.500 Euro an Wert besitzen Waschmaschine, Küchenherd und Kühlschrank. Auf 3.500 Euro kommen Güter für die Gesundheit, Freizeit und Unterhaltung. Quelle: Stat. Bundesamt, 2009
(Pressemitteilung der Postbank)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder