Donner Bank bietet Beratung speziell für Frauen an

„Donner’sExclusive“ heißt das Angebot, das die Hamburger Conrad Hinrich Donner Bank künftig speziell an Frauen richtet. Das zur Signal Iduna Gruppe gehörende Bankhaus will mit frauenspezifischer Beratung und einer eigens dafür geschaffenen „Networking-Plattform“ – über die reine Geschäftsbeziehung hinaus – das persönliche Netzwerk ihrer Kundinnen erweitern.
Veranstaltungsformate wie „Ladies’Lunch“ und „Ladies’Academy“ geben Einblicke in die Bankenwelt, bieten aber auch kulturelle Highlights und Tipps in der Karrierestrategie. Dazu startet das Bankhaus am 24. September mit einem Vortrag von Prof. Dr. phil. Hans Weidner zum Thema „Die Peperoni-Strategie – Wege zu mehr „Biss und Würze“ im Berufs- und Lebensalltag, natürliche Aggressionen konstruktiv einsetzen“. Der Bestseller-Autor ist Professor für Erziehungswissenschaften und Kriminologie an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg.
Das Bankhaus Donner knüpft damit an sein Konzept an, sich in besonderem Maße an persönlichen Anforderungen seiner Kundinnen und Kunden zu orientieren. „Ein Beratungsangebot für Frauen gibt es seit langem,“ sagt Vorstand Marcus Vitt, „nun bekommt es ein Gesicht“.
Christiane Froböse, Beraterin im Private Banking der Conrad Hinrich Donner Bank, ergänzt: „Wir können zum Beispiel Beratungsgespräche auf Wunsch von Frau zu Frau führen. Frauen sind untereinander offener und eher bereit, ihre Probleme beim Vermögensmanagement anzusprechen.“ Die Beraterinnen entwerfen individuelle Planungsszenarien, die als Grundlage für Finanzentscheidungen oder Anpassungen dienen.
Für Finanzplanerin Katrin Pätzke verlangen die Besonderheiten in der Finanzplanung für Frauen eine höhere Flexibilität. „Die Lebensplanung, das Einkommen, die längere statistische Lebenszeit, Babypausen und das höhere Sicherheitsbewusstsein bestimmen die Vermögenskonzepte und das Financial Planning für Frauen.“ Auch durch die Auswirkungen des neuen Scheidungsrechts müssen Frauen verstärkt an Ihre eigene Lebensplanung denken. (Pressemitteilung der CONRAD HINRICH DONNER BANK)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder