Zum Berufsstart Riester-Prämie sichern

Rund 500.000 junge Menschen starten in diesen Tagen ins Berufsleben. Das Schöne dabei: Der Staat fördert sie beim Sparen gleich mehrfach. Schwäbisch Hall gibt einen Überblick. Bereits mit 60 EUR Eigenbeitrag sichern sich Berufseinsteiger noch in diesem Jahr die volle Riester-Zulage. Darauf macht die Bausparkasse Schwäbisch Hall aufmerksam. Für die Grundzulage von 154 EUR müssen vier Prozent des Brutto-Vorjahreseinkommens, beispielsweise auf einen Wohn-Riester-Bausparvertrag, eingezahlt werden. „Wer im Vorjahr kein beitragspflichtiges Einkommen hatte, wie die meisten Auszubildenden im ersten Lehrjahr, erhält bereits ab 60 Euro Sparbeitrag die volle Riester-Prämie“, erklärt Schwäbisch Hall-Experte Karl-Heinz Glandorf. Mehr noch: Riester-Sparern unter 25 Jahren spendiert der Staat bei Abschluss eines Riester-Vertrages zusätzlich einen einmaligen Berufseinsteigerbonus von 200 EUR. Auch das klassische Bausparen wird staatlich gefördert: Berufseinsteiger erhalten für eigene Sparleistungen bis zu 45 EUR Wohnungsbauprämie, sofern sie mindestens 16 Jahre alt sind. Vermögenswirksame Leistungen auf einen Bausparvertrag fördert der Staat mit bis zu 43 EUR Arbeitnehmersparzulage. Dabei sind Einkommensgrenzen zu beachten. Genauere Informationen erhalten Interessenten bei den Volks- und Raiffeisenbanken sowie bei Schwäbisch Hall. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG ist mit 6,6 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 30 Prozent die größte Bausparkasse in Deutschland. 2008 schloss das Unternehmen 1,1 Mio. Bausparverträge über 32 Mrd. Euro ab. Mit mehr als 7.000 Mitarbeitern arbeitet Schwäbisch Hall eng mit den Genossenschaftsbanken zusammen. Im Ausland ist Schwäbisch Hall in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien und China aktiv und zählt dort 3,4 Mio. Kunden. (Pressemitteilung der Schwäbisch Hall)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder