ComStage ETFs bieten Anlegern künftig ein Optimum an Sicherheit

Die börsengehandelten Indexfonds (ETFS) der Commerzbank-Plattform Comstage bieten Anlegern künftig ein Optimum an Sicherheit gegen Adressenausfallrisiken. Sie sind als Swap-ETFs strukturiert und gewährleisten so eine möglichst exakte Abbildung des zugrundeliegenden Indexes. Gemäß der EU-Richtlinie „Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren“ (OGAW/UCITS III) darf der Swap-Bestandteil maximal 10 Prozent des Nettoinventarwertes eines Fonds betragen. In der Praxis liegt dieser Wert deutlich niedriger. Für Ansprüche gegen den Swap-Partner besteht bei einer Insolvenz des Swap-Partners ein Adressenausfallrisiko. Dieses Risiko wird nun durch die Überbesicherung (zum 01. September 2009; 130%) des Swapwertes mit Sicherheiten erstklassiger Qualität, dazu gehören zum Beispiel Staatsanleihen, aufgefangen. (Pressemitteilung der comdirect bank)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder