Sport hilft mit dem Rauchen aufzuhören

Frauen scheitern häufiger beim Versuch, vom Nikotin weg zu kommen, als Männer. Da spielt nicht nur die Sucht eine Rolle. „Die Angst vor dem Dickwerden wird häufig als Grund angegeben, keinen Ausstieg zu wagen“, erklärte Dr. Martina Pötschke-Langer, Leiterin des WHO-Kallaborationszentrums für Tabakkontrolle im Deutschen Krebsforschungszentrum Heidelberg, in der „Apotheken Umschau“. An der Furcht ist was dran: Raucher verbrennen rund 200 zusätzliche Kilokalorien pro Tag, um das Nikotin zu entgiften. Wer mit dem Rauchen aufhören will, sollte sich also mehr bewegen. „Sport ist eine der besten Möglichkeiten, dem Rauchverlangen etwas entgegenzusetzen“, meint Pötschke-Langer.
(Pressemitteilung der Apotheken Umschau)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder