Kunden der TK schätzen die persönliche Beratung

Ob Rollstuhl, Hörgerät oder auch das Blutzuckermessgerät: Jeder kann in die Situation kommen, auf medizinisch notwendige Hilfsmittel angewiesen zu sein. Damit die Versicherten das Hilfsmittel bekommen, das am besten zu ihnen und ihrer Situation passt, setzt die Techniker Krankenkasse (TK) auf eine persönliche Beratung durch einen spezialisierten Partner.

90 Prozent der betroffenen TK-Kunden gaben nun in einer Befragung an, dass sie mit diesem Angebot zufrieden oder sehr zufrieden waren und auch das empfohlene Hilfsmittel als sehr geeignet oder geeignet bewerteten.

Ziel der TK ist es, die Qualität der Hilfsmittelversorgung für ihre Kunden auf verschiedenen Wegen sicherzustellen. Dies geschieht nicht nur durch Vertragsverhandlungen und -abschlüsse mit Hilfsmittelanbietern, sondern auch dadurch, dass sich die Betroffenen von qualifizierten Beratern unterstützen lassen können. Um dieses Angebot stetig zu verbessern, befragt die TK jährlich ihre Versicherten, die eine solche Beratung in Anspruch genommen haben. Im Jahr 2009 waren es rund 1.800 Kunden. Bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren werden die Eltern befragt.
Pressemitteilung der Techniker Krankenkasse

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder