Verbraucherzentrale – Vorsicht bei Reiseverträgen im Internet

Viele Verbraucher buchen ihre Reisen immer kurzfristiger. Schnell und bequem lassen sich die Pauschalreise, der Billig-Flug oder die Ferienwohnung am heimischen PC buchen. Bei gebuchten Reisen im Internet besteht allerdings kein Widerrufsrecht. Verbraucher müssen mit Stornogebühren rechnen, so die Verbraucherzentrale.
Karin Goldbeck, Juristin bei der Verbraucherzentrale Niedersachsen: „Gebuchte Reiseverträge im Internet können nicht widerrufen werden. Reiseverträge sind ausgenommen vom zweiwöchigen Widerrufsrecht, das ansonsten für viele im Internet geschlossene Verbraucherverträge gilt.“ Denn die Vorschriften für Fernabsatzverträge gelten nicht für Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen in den Bereichen Unterbringung und Beförderung (§ 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB). Ein zu schneller, übereilter Klick und ein Rücktritt von Reise oder Flug sind in der Regel nur noch gegen Ersatz von Stornokosten möglich. Auch eine Umbuchung ist fast immer mit mehr oder weniger hohen Gebühren verbunden. Ein Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters oder Flugunternehmens vorab lohnt sich daher auf jeden Fall – auch beim Vergleich von Angeboten. „Auch im Internet sollten Bucher die Reise-Beschreibung sorgfältig und kritisch lesen und hinterfragen“, rät Goldbeck. Hotelkritiken im Internet geben einen ersten subjektiven Eindruck anderer Reisender von Hotel und Anlage wieder. Speziell bei Billig-Flugtickets sollte man auf die diversen Nebenkosten achten.
Wie man während der Reise bei Reisemängeln reagieren und wie mögliche Ansprüche nach Reiseende geltend gemacht werden müssen, um Rechte zu sichern, erklärt der Kurzratgeber der Verbraucherzentrale „Ihr Recht auf Reisen“, der in jedes Handgepäck passt. Unbedingt mitnehmen sollte man auch die Reisebeschreibung aus dem Internet. Darauf kann man dann ebenfalls zurückgreifen, wenn es am Urlaubsort Probleme gibt oder versprochene Leistungen nicht erbracht werden.
Der Pocket-Ratgeber „Ihr Recht auf Reisen“ kostet 4,90 Euro und ist in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale erhältlich. Für zuzüglich 2 Euro (Porto und Versand) kommt er gegen Rechnung auch ins Haus. Bestellmöglichkeiten: per Telefon 0211/38 09 555 montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr, im Internet unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link234662A.html oder über den Versandservice der Verbraucherzentralen, Adersstr. 78, 40215 Düsseldorf.
Telefonische Beratung zum Thema „Reisereklamationen gibt es auch am Verbrauchertelefon unter 09001 79 79-02, montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr für 1,50 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz – Mobilfunkpreise abweichend.
(Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Niedersachsen)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder