Millionen Deutsche haben Schlafstörungen

Rund zwölf Millionen Deutsche haben nachts eines gemeinsam: Sie machen stundenlang kein Auge zu oder wachen ständig auf. Wer regelmäßig Schwierigkeiten mit dem Ein- oder Durchschlafen hat, erhält im Expertenchat der Schwenninger BKK am 16. Juni von 20 bis 21:30 Uhr Beratung vom Fachmann. Als Experte steht der Schlafforscher Dr. Alexander Blau zur Verfügung.
Eine kurze Schlafdauer muss nicht problematisch sein: „Nicht jeder braucht gleich viel Schlaf. Während die meisten sieben bis acht Stunden schlafen, kommen andere mit sechs oder weniger Stunden aus“, sagt Dr. Alexander Blau, Spezialist für die Diagnostik und Behandlung von Schlafstörungen und Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums in der Charité Berlin. Auch mit dem Alter nimmt das nächtliche Schlafbedürfnis ab, allerdings kommt dann oft das Nickerchen am Mittag hinzu, was wiederum die Nachtruhe verkürzt. Fast jeder hat hin und wieder Probleme beim Ein- oder Durchschlafen – Gründe können der Stress des Tages aber auch seelische Probleme, Alkohol- oder Medikamentenkonsum sein. „Wir sprechen erst dann von einer Schlafstörung, wenn die Schlafschwierigkeiten länger andauern und dazu die Leistungsfähigkeit am Tag beeinflussen“, erklärt Dr. Blau. Leichtere Probleme lassen sich in der Regel auch ohne Schlafmittel lösen.
Ausreichend Bewegung tagsüber, die richtige Raumtemperatur und Matratze sowie ein möglichst gleichbleibender Schlaf-Wach-Rhythmus reichen meist schon aus. Mit welchen weiteren Tipps Betroffene besser ein- und durchschlafen und wann ärztliche oder psychologische Hilfe sinnvoll ist, beantwortet Dr. Alexander Blau im Expertenchat. Wer daran teilnehmen möchte, kann sich anonym und kostenlos auf schwenninger-bkk.de anmelden.
Zur Schwenninger BKK: Mittlerweile vertrauen mehr als 300.000 Kunden den Leistungen der Schwenninger BKK. Damit gehört das Unternehmen zu den 50 größten Krankenkassen Deutschlands. Seit der Fusion der Schwenninger BKK mit der BKK BVM zum 1. Januar 2009 ist die Krankenversicherung bundesweit geöffnet. Sitz der Hauptverwaltung ist Villingen-Schwenningen, dazu kommen Geschäftsstellen in Ansbach, Arnstadt, Berlin, Emden, Fulda, Hamburg, Karlsruhe, Koblenz, Mainz, München, Münster und Regensburg. Insgesamt beschäftigt die Schwenninger BKK rund 550 Mitarbeiter. Die Krankenversicherung wurde vom Handelsblatt als einer der kundenorientiertesten Dienstleister Deutschlands 2008 ausgezeichnet. Als einzige deutsche Krankenkasse ist die Schwenninger BKK als Gesamtunternehmen TÜV-zertifiziert. 2008 wurde das vom TÜV Hessen im sechsten Jahr nach der Erstzertifizierung bestätigt. Die ServiceRating GmbH zeichnete die Kasse ebenfalls im Jahr 2008 für ihre Servicequalität mit dem Urteil „sehr gut“ aus. Laut einem umfassenden Krankenkassen-Vergleich des Magazins Focus Money
(Ausgabe 49/2008) zählt die Schwenninger BKK in den Bereichen „Integrierte Versorgung“ und „Gesundheitsförderung“ zu den besten Kassen Deutschlands.
(Pressemitteilung der Schwenninger BKK)

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder