Neuer Unfalltarif des Kölner Direktversicherers Asstel

Die Asstel hat ab Juni 2009 ein neues Unfallversicherungsprodukt im Programm, das den Direktversicherungskunden mit Leistungserweiterungen für alle Altersklassen überrascht.
Neben den drei Deckungskonzepten Basis, Plus und Komfort, zwischen denen der Kunde bedarfsgerecht auswählen kann, ist die Asstel Unfallhilfe das Highlight des neuen Produkts. Dabei handelt es sich um zahlreiche Assistance-Leistungen wie beispielsweise ?Essen auf Rädern“, Wohnungsreinigung, Nachhilfestunden für Kinder oder Fahrservice zu Ärzten, die dem Kunden bis zu sechs Monate nach einem Unfall helfen, seinen Alltag zu meistern. ?Mit der Asstel Unfallhilfe bieten wir unseren Kunden ein Extra an, das es in diesem Umfang und ohne Altersbeschränkung im Direktversicherungsmarkt sonst nicht gibt“, erklärt Asstel Vorstand Dr. Mathias Bühring-Uhle. Die Asstel Unfallhilfe kann separat zu den Deckungskonzepten Plus und Komfort hinzu gewählt werden. Insbesondere der Komforttarif enthält umfangreiche Leistungserweiterungen zum Vorgängerprodukt und berücksichtigt die speziellen Anforderungen von verschiedenen Alters- und Lifestylegruppen. So ist im Kindertarif das so genannte ?Rooming-in“ mitversichert, was bedeutet, dass Eltern bei ihren verunfallten Kindern im Krankenhaus übernachten können. Weitere Neuerungen im Erwachsenentarif sind Zahlung von Krankenhaustagegeld nicht nur nach stationären, sondern auch nach ambulanten Operationen sowie Schmerzensgeld bei Oberschenkelhalsbruch. (Pressemitteilung der ASSTEL) Wenn Sie die Pressemitteilungen des Gothaer Konzerns nicht erhalten möchten, klicken Sie bitte hier

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder