Sprit sparen mit Leichtlaufreifen

Wer jetzt neue Sommerreifen kaufen will, sollte sich gleich für spritsparende Leichtlaufreifen entscheiden. Das empfiehlt die Initiative „ich & mein auto“ der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Berlin.

Mit einem neuen Internetservice unter www.ichundmeinauto.info hilft die dena bei der Wahl des richtigen Leichtlaufreifens. Um aus dem großen Kaufangebot die Reifenmodelle herauszufiltern, die den Kraftstoffverbrauch nachhaltig senken, hat die dena eine Liste mit Empfehlungen zusammengestellt, die auf den einschlägigen Reifentests der Fachpresse basiert.

Leichtlaufreifen haben einen niedrigeren Rollwiderstand als herkömmliche Reifen, deshalb benötigen sie zum Antrieb weniger Energie – und damit im Durchschnitt etwa vier Prozent weniger Kraftstoff. Derzeit existiert noch kein verbindlicher Standard für Leichtlaufreifen. Dennoch haben viele Reifenhersteller bereits entsprechende Produkte im Angebot.

Mit dem optimalen Luftdruck lassen sich zusätzlich noch einmal rund zwei Prozent Kraftstoff sparen. Die Innungen des Deutschen Kfz-Gewerbes, die Partner der Initiative „ich & mein auto“ sind, empfehlen daher, den Luftdruck bei jedem zweiten Tankstopp zu überprüfen. Angaben zum richtigen Reifendruck finden sich entweder auf der Innenseite des Tankdeckels oder in der Betriebsanleitung des Fahrzeugs.

Im Ergebnis lassen sich bei einem Mittelklassewagen und durchschnittlicher Fahrleistung bis zu 100 Euro Spritkosten im Jahr einsparen.

Spritsparen und Klimaschutz dürfen nicht auf Kosten der Sicherheit gehen. Deshalb wurden in die Liste nur Reifen aufgenommen, die neben einem niedrigen Rollwiderstand auch gute Sicherheitsparameter aufweisen.

Die dena empfiehlt ausschließlich Reifen, die in den einschlägigen Reifentests im Gesamturteil mit sehr gut oder gut abgeschnitten haben und die bei den Kriterien Rollwiderstand sowie Bremsverhalten auf nasser Fahrbahn nicht schlechter als 2,5 benotet wurden. Diese Kriterien erfüllen vor allem die Produkte der Hersteller von Premiumreifen. Leichtlaufreifen sind dabei nicht teurer als herkömmliche Reifen und je nach Reifengröße bereits ab circa 30 Euro erhältlich.

Pressemitteilung der dena

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder