Wie beugen Banken dem Betrug vor?

Inzwischen haben einige Banken auf die Betrugswelle bei Überweisungen reagiert und lassen Blanko-Überweisungsformulare nicht mehr in den Filialen ausliegen.
Bei Großbanken findet häufig eine automatisierte Unterschriftenprüfung statt. Dazu werden die ausgefüllten Formulare aller Filialen an eine zentrale Stelle geschickt, an der die Unterschriften geprüft werden. Die Sicherheit eines solchen Systems hängt also von der Qualität der Computerprogramme ab, die diese Prüfung ausführen. Ab bestimmten Beträgen werden die Unterschriften persönlich von den Bankmitarbeitern geprüft.
Grundsätzlich sollten Bankkunden keine falsch ausgefüllten Überweisungsscheine in der Bank liegen lassen oder wegwerfen. In diesem Fall bekommen die Gauner nicht nur alle Kontodaten, sondern auch eine Unterschriftsprobe geliefert.
Sie sollten also stets darauf achten, dass Unbefugte nicht an Ihre Kontodaten kommen. Privatpersonen sollten deshalb ihre Bankverbindung auch nicht auf die Visitenkarte aufdrucken.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder