Der Computer muss sicher sein

Die größte Sicherheitslücke entsteht beim Online-Banking durch die Computer der Bankkunden, die oft ein leichtes Ziel für Angriffe aus dem Netz bieten. Es ist für den virtuellen Geldverkehr also besonders wichtig, den eigenen Computer richtig abzusichern.
Jeder sollte eine Firewall installieren und regelmäßig einen Virenscan durchführen.
Grundsätzlich sollte ein gutes Viren-Programm in der Lage sein, nicht nur Viren, sondern auch so genannte Trojaner und andere Spionage-Software zu erkennen. Diese Form der Computer-Spionage ist für Online-Banker am gefährlichsten. Für möglichst sichere Buchungen sollte der Kunde auch alle Sicherheitsmaßnamen annehmen, die die Bank bietet.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder