Cortal Consors schafft Konto- und Depotführungspauschale ab

Ab dem 1. April 2009 wird die Gebühr für Konto- und Depotführung endgültig für alle Cortal-Consors-Kunden abgeschafft.

Bisher kostete das Wertpapierdepot mit dem dazugehörigen Verrechnungskonto inaktive Kunden monatlich 1,95 Euro.

Die Gebühr wurde nicht berechnet wenn entweder eine Wertpapierorder im Quartal ausgeführt wurde, ein aktiver Sparplan bestand oder ein Durchschnittsguthaben von mindestens 2500 auf einem Konto vorhanden war. Diese einschränkenden Bedingungen entfallen jetzt.

Selbstverständlich werden auch Zweitdepots, die beispielsweise im Rahmen der Einführung der Abgeltungssteuer eingerichtet wurden, weiterhin ohne Gebühr geführt.

"Mit diesem Schritt erhöhen wir die Transparenz unseres Angebots deutlich und können ab sofort auf die entsprechenden Sternchen und Fußnoten verzichten", erläutert Martin Daut, CEO von Cortal Consors Deutschland, die Gründe für die Abschaffung der Gebühr.

"Unsere Kunden müssen sich in Zukunft nicht mehr darum kümmern, ob sie die Bedingungen für die günstige Kontoführung erfüllen. Die Konto- und Depotführung ist gebührenfrei – und zwar ohne Wenn und Aber."

Pressemitteilung der Cortal Consors

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder