Tierhalter-Haftpflichtversicherung ist wichtig fürs Herrchen

Kosten und Leistungen der Tierhalter-Haftpflichtversicherung

[!–T–]

Verglichen mit den möglichen Kosten im Schadensfall sind die Beiträge für die Tierhalter-Haftpflicht relativ gering. Etwa 80 Euro pro Jahr zahlt der Tierhalter für die Versicherung eines Hundes, bei Pferden sind es ungefähr 120 Euro. Ein Prämienvergleich lohnt sich. Die Deckungssumme liegt minimal bei 1,5 Millionen Euro, sollte aber nach Möglichkeit höher gewählt werden. Empfehlenswert sind drei Millionen Euro.

Die Prämie richtet sich in erster Linie nach der Deckungssumme und nach sonstigen Zusatzleistungen. Einige Versicherer gewähren Tierhaltern über einer bestimmten Altersgrenze einen Rabatt, wohl weil man ihnen mehr Erfahrung und Besonnenheit zutraut. Auch für die Versicherung mehrerer Tiere beim gleichen Anbieter gibt es normalerweise Vergünstigungen.

Im Schadensfall prüft die Versicherung zuerst, ob der Kunde auch wirklich zur Zahlung verpflichtet ist. Unberechtigte Ansprüche werden gegebenenfalls gerichtlich abgewehrt, wobei die Versicherung natürlich die Kosten übernimmt. Sofern der Versicherte tatsächlich schadenersatzpflichtig ist, kommt der Versicherer im Rahmen der Deckungssumme für alle verursachten Personen- und Sachschäden auf. Der Schutz gilt sowohl im Inland als auch im Ausland, hier allerdings meist mit zeitlicher Befristung.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder