Die Varianten des Riester-Sparens

Fondsgebundene Rentenversicherung

[!–T–]

Für Anleger, denen Fondssparpläne zu riskant und normale Rentenversicherungen zu renditearm sind, gibt es eine Alternative: Fondspolicen. Sie funktionieren ähnlich wie die klassischen Rentenversicherungen, allerdings wird ein Teil des Sparvolumens in Fonds angelegt. Bei Angeboten mit hohem Fondsanteil sind in der Regel nur die eingezahlten Beiträge gesichert, eine Garantieverzinsung gibt es nicht. Dafür locken bessere Ertragschancen. Als Nachteil der Fondspolicen erweist sich die doppelte Kostenbelastung.

Schließlich muss nicht nur die Versicherung bezahlt werden, sondern auch die Fondsgesellschaft. Das drückt auf die Rendite. Die Abschlusskosten und die Abhängigkeit von den Aktienmärkten machen Fondspolicen somit zum unflexibelsten Riester-Produkt. Eine Police mit unbegrenztem Fondsanteil ist daher nur für junge Sparer zu empfehlen.

3 Kommentare zu “Die Varianten des Riester-Sparens”:

  1. sandkamp,ines

    <p>Sehr geehrte Damen und Herren,<br />
    mein Mann u. ich haben eine Riester-Rente bei der Victoria und möchten gern zu Cosmos-Direkt wechseln. Müssen wir den Altvertrag kündigen oder können wir diesen bei Cosmos-Direkt weiterführen?<br />
    Wie können wir wechseln?</p>

  2. Curtis Klaus

    Sie können Ihren Vertrag jederzeit wechsel. Riester-Verträge sind da sehr flexibel. Allerdings kann der alte Anbieter eine Art Ablösegebühr verlangen, die meist zwischen 50 und 150 Euro liegt. Erkundigen Sie sich bei Ihrem jetzigen Anbieter nach dieser Gebühr und überlegen Sie dann, ob sich das für Sie lohnt. Unterlagen zum Riester-Angebot bekommen Sie immer beim Anbieter direkt.
    Viele Grüße von der forium.de Redaktion

  3. Pingback: Im Test: Förder maXX - Wohnriester der BHW Bausparkasse | Baufinanzierung | Tipps | Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder