BVR begrüßt Zinssenkung der EZB

Der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken(BVR) begrüßt die heutige Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) um 75 Basispunkte auf 2,5 Prozent.

BVR-Präsident Uwe Fröhlich: "Die schlechten Aussichten für die Konjunktur des Euroraumes haben eine weitere Lockerung der Geldpolitik nötig gemacht. Die EZB nutzt damit den zusätzlichen Spielraum für eine Zinssenkung, der sich durch die rapide rückläufige Inflation eröffnet."

Mit ihrem Kurs der geldpolitischen Lockerung gehe die EZB den richtigen Weg. Fröhlich warnt allerdings davor, zu lange eine expansive Geldpolitik zu betreiben: "Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass stimulierende Geldpolitik auch zur Entstehung von Ungleichgewichten beitragen kann.

Wenn es die konjunkturelle Situation wieder erlaubt, muss die EZB zügig zu einer Normalisierung ihres geldpolitischen Kurses übergehen."

Pressemitteilung des BVR

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder