Baugeld erreicht 3-Jahres-Tief durch EZB Zinssenkung

Wie erwartet, hat die Europäische Zentralbank (EZB) in ihrer gestrigen Sitzung den Leitzins um 0,75 Prozentpunkte auf 2,50 Prozent gesenkt. Die Aussicht auf einen deutlich niedrigeren Leitzins hat bereits die Woche über zu fallenden Baugeld-Konditionen geführt.

Damit liegen die Baugeld-Zinsen nur knapp über dem historischen Allzeittief von September 2005. Nach Gewinnmitnahmen am Rentenmarkt ist jedoch laut den Baufinanzierungsexperten von Interhyp bereits in den nächsten Tagen wieder mit Zinsanstiegen zu rechnen.

"Der kontinuierliche Zinsrückgang im Oktober und November wurde diese Woche besonders drastisch: Die Best-Konditionen für 20jährige Baudarlehen tendieren heute bei 4 Prozent effektiv, das ist historisch niedrig", erklärt Robert Haselsteiner, Gründer und Vorstand der Interhyp AG.

"Dieses Zinstief gilt es jetzt zu nutzen, da die Bestätigung der erwarteten Leitzinssenkung bereits zu ersten Gewinnmitnahmen am Anleihemarkt geführt hat. Das bedeutet, dass die Banken nicht lange warten können, bis sie wieder Zinsanhebungen vornehmen, um ihre Refinanzierungskosten auszugleichen."

Haselsteiner rät: "Wer jetzt schnell handelt, kann von historisch niedrigen Baugeldzinsen profitieren und sich so schnelle Schuldenfreiheit und hohe Kalkulationssicherheit zum absoluten Sparpreis sichern."

Die Bestsätze bei Annuitätendarlehen für fünf Jahre liegen derzeit bei 3,66%, für zehn Jahre bei 3,87%, für 15 Jahre bei 3,90%, für 20 Jahre bei 4,03% und für 25 Jahre bei 3,97% effektiv.

Pressemitteilung der Interhyp AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder