Gesundheitsfonds 2009: AOK startet ohne Zusatzbeitrag

„Die AOK-Gemeinschaft startet 2009 ohne Zusatzbeitrag in die neue Gesundheitsfonds-Welt.“ Dies erklärte heute Dr. Hans Jürgen Ahrens, Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes.

Ahrens erklärte weiter: „Die AOK macht jetzt für Ihre Versicherten und Beitragszahler das Beste aus dem zum 01.01.2009 kommenden Gesundheitsfonds. Die AOK-Leistungen sind ein guter Gegenwert zum künftigen einheitlichen Beitragssatz von 15,5 %.

Der AOK-Service ist vorbildlich, für Gesunde haben wir gute Präventionsangebote, für Kranke optimale Behandlungsprogramme, z. B. für Diabetes. Und unsere Familienprogramme helfen auch bei Gesundheitsproblemen von Kindern und Jugendlichen.“

Ahrens: „Ich freue mich, dass die AOK-Versicherten durch die Reform auch Vorteile haben, weil es künftig gerechter zugeht. Denn die Beitragsmittel der gesetzlich Krankenversicherten fließen ab 2009 zielgenauer dorthin, wo sie zur guten medizinischen Behandlung wirklich gebraucht werden.“

Gute medizinische Versorgung und guter Service seien künftig wichtige Faktoren für den Erfolg einer gesetzlichen Krankenkasse im Wettbewerb. Wer das beherzige, werde auch am Markt Erfolg haben.

Geschäftsmodelle von einzelnen Kassen, die bisher nur auf Billigangebote ausgerichtet waren, hätten keine Zukunft mehr. Allerdings müsse die Politik – wie zugesagt – die Ausgaben für 2009 begrenzen.

Ahrens: „Ich bin zuversichtlich, dass viele Versicherte, die bisher nur wegen günstigerer Beitragssätze woanders versichert waren, jetzt wieder zur AOK zurückkommen, weil wir gute Qualität bieten für den neuen Einheitsbeitrag.

Wenn es beim Preis keine Unterschiede mehr gibt, dann ist es doch sinnvoll, sich für Sicherheit und Qualität zu entscheiden und zur AOK zu wechseln, gerade in diesen unsicheren Zeiten.“

Pressemitteilung der AOK

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder