Wie hoch sollte die Rente sein?

Erkundigen Sie sich, wie hoch Ihre Rentenansprüche wären. Summieren Sie die Einkünfte, die Ihnen blieben, wenn Sie Ihrer bisherigen Arbeit nicht mehr nachgehen könnten. Wie viel Geld würde Ihnen monatlich zur Verfügung stehen, etwa durch Mieteinnahmen, Kapitalerträge oder Einkünfte des Partners? Betriebsrente und die gesetzliche Erwerbsminderungsrente?

Wenn Sie die Summe dieser Erträge von Ihrem bisherigen Nettoeinkommen abziehen, erhalten Sie die Versorgungslücke, die mit der privaten Berufsunfähigkeitsversicherung ausgeglichen werden muss. Beachten Sie bei der Errechnung der Versorgungslücke, dass Sie auch bei Berufsunfähigkeit weiter Steuern und Krankenversicherungsbeiträge zahlen müssen.
Die Berufsunfähigkeitsrente deckt schließlich nur den Zeitraum ab, in dem Sie normalerweise erwerbstätig wären. Sie sollten deshalb auch noch Geld für die Altersvorsorge zurücklegen können.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder