Kapitalerhöhung bei der Deutschen Bank

Der Vorstand der Deutsche Bank AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, eine
Kapitalerhöhung durchzuführen, mit der ein Bruttoemissionserlös von ca. 2,0 Mrd Euro erzielt werden soll.

Die Kapitalerhöhung dient zur Finanzierung des Erwerbs einer Minderheitsbeteiligung an der Deutsche
Postbank AG in Höhe von 29,75 Prozent von der Deutsche Post AG und zur Aufrechterhaltung der starken Eigenkapitalausstattung auch nach Durchführung des Erwerbs.

Es ist dabei beabsichtigt, bis zu 40 Millionen neue auf den Namen lautende Stückaktien aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechts auszugeben. Die neuen Aktien werden für das Geschäftsjahr
2008 voll dividendenberechtigt sein.

Sie werden mittels einer Privatplatzierung im Wege des sogenannten beschleunigten Bookbuildingverfahrens institutionellen Anlegern angeboten. Ein öffentliches Angebot findet nicht statt. Die Deutsche Bank AG istalleiniger Führer des Nachfragebuchs.

Pressemitteilung der Deutschen Bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder