Innungskrankenkassen gründen Arbeitsgemeinschaft

Die IKK Baden-Württemberg und Hessen, IKK-Direkt, IKK Nord, IKK Hamburg und IKK Sachsen haben am 16. Juni 2008 in Dresden eine Arbeitsgemeinschaft gegründet.

Ziel der Zusammenarbeit ist die Bündelung der politischen Interessen in Bund und Ländern sowie eine optimale Nutzung der fachlichen Ressourcen der beteiligten Kassen. Die fünf Innungskrankenkassen vertreten über 2,5 Mio. Versicherte und sind nicht Mitglied des bereits gegründeten Vereins IKK e.V.

Pressemitteilung der IKK Baden-Württemberg und Hessen

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder