Haspa und Schutzgemeinschaft Deutscher Wald forsten Hamburg auf

In einer gemeinsamen Aktion setzen sich die Hamburger Sparkasse und die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) für ein grünes Hamburg ein. Für jeden von Mai bis August 2008 abgeschlossenen Nachhaltigkeits-Fonds von Swisscanto stiftet die Haspa einen Baum – mindestens aber 5.000 Stück. Die Bäume werden im Rahmen eines Aufforstungsprogrammes im Herbst 2008 von der SDW im Norden Hamburgs, im Wulksfelder Wald, gepflanzt. „Mit dieser Aktion möchten wir die Hamburger für das Thema Umwelt sensibilisieren und ihr Engagement fördern.

Zudem unterstützen sie damit nicht nur die Aufforstung Hamburgs, sondern investieren mit den Swisscanto Fonds gleichzeitig in nachhaltige Unternehmen. Die attraktiven Renditen machen den Anlegern die Wahl für das gute Gewissen zusätzlich leicht“, so Dr. Harald Vogelsang, Vorstandssprecher der Haspa.

„Würde man alle Wohlfahrtswirkungen des Waldes einpreisen, wäre Wald sicherlich eine der attraktivsten Anlagemöglichkeiten der Welt. Das Engagement der Haspa für nachhaltige Investments ist sehr löblich, denn über die Art der Geldanlage kann viel Positives bewegt werden. Dass dabei auch noch dem Hamburger Wald geholfen wird, macht das Ganze zu einer runden Sache“, so Rüdiger Kruse, Geschäftsführer der SDW.

Darüber hinaus beteiligt sich die Haspa am Hamburger Klimawettbewerb. Im Rahmen des Wettbewerbs werden die Hamburger informiert, wie sie durch Energiesparen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten können. Insgesamt können die teilnehmenden Haushalte Preise im Gesamtwert von 150.000 Euro gewinnen – darunter ein CO2-emissionsarmer Volkswagen Polo.

Die Pflanzung der jungen Bäume erfolgt in Zusammenarbeit mit der Försterei Duvenstedter Brook und dem Bezirksamt Wandsbek.

Pressemitteilung der Hamburger Sparkasse

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder