Tagesgeld: Banken locken weiter mit hohen Zinsen

Die Lage auf den Finanzmärkten ist schwierig und Anleger freuen sich darüber. Denn die Banken entdecken den Kunden wieder und bieten immer höhere Zinssätze, um an frisches Geld zu kommen. Dies ist derzeit besonders bei Tages- und Festgeldangeboten zu beobachten.

Diesen Trend bestätigte auch Michael Kramer, Geschäftsführer der isländischen Kaupthing Bank Niederlassung Deutschland gegenüber dem Finanzratgeber www.forium.de: „Da der Markt für Tagesgelder in Bewegung geraten ist und auch internationale Banken angelockt hat, ist mit weiteren Produktverfeinerungen und noch mehr Wettbewerb zu rechnen. Der deutsche Anleger kann davon profitieren.“

Dass dem so ist, haben die vergangenen Wochen gezeigt: Die Kaupthing Bank startete Mitte März ein Tagesgeldkonto mit 4,8 Prozent Zinsen und einer Zinsgarantie bis Ende des Jahres. Mittlerweile erhöhte die Bank die Verzinsung sogar auf 5,65 Prozent. Kurz davor hat die indische ICICI Bank ihr Angebot mit einem Zinssatz von 4,75 Prozent auf dem deutschen Markt platziert. Im Gegensatz zur Kaupthing Bank, wo Einlagen bis zu einer Höhe von 20.887 Euro gesichert sind, ist die ICICI Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Pro Kontoinhaber sind hier Kapitalanlagen bis maximal 1,5 Millionen Euro vollständig gesichert.

Die Advanzia Bank aus Luxemburg hat sogar die magische 6-Prozent-Marke beim Tagesgeld geknackt. Um diesen Zins zu erhalten, muss man sich jedoch bei der Eröffnung des Kontos beeilen. Denn ab dem 1.5.2008 gibt es nur noch 4,7 Prozent. Außerdem verlangt die Advanzia eine Mindesteinlage von 5.000 Euro.

Eins haben alle Angebote gemeinsam: Sie locken mit hohen Zinsen. Trotzdem sollten die Anleger nicht nur den Zinssatz im Auge haben. Denn oft haben die Angebote Haken: Der hohe Zins ist zeitlich befristet, die Anlagenhöhe ist begrenzt oder die Offerte gilt nur für Neukunden. Es lohnt sich also auch bei einem Tagesgeldvergleich genauer hinzuschauen und die Angebote detailliert zu betrachten. Erste Anlaufstelle sollte dabei immer ein Konditionsvergleich sein, wie ihn zum Beispiel die Internetseite www.forium.de anbietet.

Zum Schluss ein Tipp für finanzinteressierte Verbraucher: Wer es geschickt angeht, kann mit dem so genannten Tagesgeld-Hopping immer wieder von hohen Neukunden-Zinsen profitieren. Ist die Bindungsfrist für einen hohen Zins bei der einen Bank abgelaufen, wechselt man einfach zu einem anderen Institut. Dort kann man wieder von einem Neukundenangebot profitieren. Und Neukunde ist man oftmals schon ein halbes Jahr nach einer Kündigung.

Service für Redaktionen: Auf Anfrage stellen wir Ihnen eine tagesaktuelle Übersicht mit den besten Tages- und Festgeldangeboten zur Veröffentlichung zur Verfügung.

forium.de | wissen – vergleichen – sparen
forium.de ist Deutschlands größter Finanzratgeber mit Informationen, Artikeln und Vergleichen auf mehr als 10.000 Seiten. Bei den Vergleichsmodulen stehen Kundeninteresse und Verbraucherschutz stets im Mittelpunkt. Anonym, objektiv und unabhängig werden Konditionen von Finanzprodukten verglichen. Neben den Vergleichsmodulen bietet www.forium.de hochwertige Informations- und Ratgebertexte, die nahezu alle Themenbereiche zu Banken, Versicherungen und Steuern kompakt aufarbeiten.

Pressekontakt:
Torsten Elsner
Tel.: (030) 42 02 46 50
Fax: (030) 42 02 46 55
Mail: Torsten.Elsner@forium.de
Web: www.forium.de

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder