Berliner Volksbank unterstützt Schlüterhofkonzerte

Die Berliner Volksbank wird die Schlüterhofkonzerte mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin für die nächsten drei Jahre unterstützen und fördern. Dies gab Dr. Holger Hatje, Vorstandsvorsitzender der Berliner Volksbank, auf der Jahrespressekonferenz des Orchesters am Mittwoch, 16.4.2008, bekannt.

„Die positive Entwicklung der Region liegt uns am Herzen.“, betonte Dr. Hatje und ergänzte: „Kunst und Kultur sind mittlerweile auch in wirtschaftlicher Hinsicht ein wichtiges Standbein der Region. Diese positive Entwicklung zu fördern, gehört zu unserem Grundverständnis.“

Nur einmal im Jahr finden die exklusiven Berliner Volksbank-Schlüterhofkonzerte jeweils an drei Tagen zu Christi Himmelfahrt und dem darauf folgenden Wochenende im Schlüterhof des Deutschen Historischen Museums statt.

In diesem Jahr spielt das RSB am 1., 3. und 4. Mai im restaurierten und überdachten Museumsinnenhof ein Programm ausschließlich mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Förderung von Kunst, Künstlern und Kultur ist ein bedeutender Bestandteil des gesellschaftlichen Engagements der Berliner Volksbank. Mit der Gründung der gemeinnützigen Stiftung „Stiftung KUNSTFORUM der Berliner Volksbank“ wurden das Kunstforum – die hauseigene Ausstellungshalle – und die umfangreiche Kunstsammlung der Bank unter einem Dach vereint.

Auch die handwerkliche Kunst wird durch die traditionsreiche Bank gefördert. Hierzu zählen der „Landespreis Gestaltendes Handwerk“ und der „Preis für Angewandte Kunst der Berliner Volksbank“. Auch die Bühnenkunst des Theaters am Palais in Berlin wird gefördert.

Pressemitteilung der Berliner Volksbank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder