Parex Gruppe verzeichnet deutliches Wachstum

Die Parex Gruppe, zu der auch die in Deutschland tätige Parex Bank gehört, gab heute in Riga ihre Jahresergebnisse bekannt. Der Bilanzgewinn der Parex Gruppe betrug 2007 rund 41,4 Millionen lettische Lats (entspricht ca. 60,1 Millionen Euro).

Die Aktiva des Unternehmens wuchsen um 35,8 Prozent auf rund 4,86 Milliarden Euro, die ausgegebenen Darlehen um 40,1 Prozent auf 2,9 Milliarden Euro und die Einlagen stiegen um 33,3 Prozent und lagen somit bei rund 3 Milliarden Euro.

Damit gehören die Finanzdienstleistungen der Parex Gruppe zu den erfolgreichsten in Lettland.

Insgesamt wiesen alle Aktivitäten der Gruppe positive Entwicklungen im zurückliegenden Jahr auf. Ein Beispiel dafür ist der Vertrieb von Kreditkarten.

Als exklusiver Partner von American Express in Lettland vermittelte das Unternehmen bislang 446.000 Karten; allein in 2007 konnte eine Steigerung der Neuanmeldungen um 130 Prozent erzielt werden.

In Deutschland macht die Parex Bank durch überdurchschnittliche Zinsangebote bei Tages- und Festgeldkonten auf sich aufmerksam.

Als Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes Deutscher Banken bietet das Finanzinstitut zudem eine Garantie in Höhe von 1,5 Millionen Euro pro Kunde.

Der Erfolgskurs des Unternehmens soll sich auch 2008 fortsetzen: „Mit innovativen Produkten und einer kontinuierlichen Verbesserung unserer bestehenden Angebote möchten wir die Parex Gruppe auch 2008 auf Erfolgskurs halten.

Fokussieren werden wir das internationale Wachstum, indem wir dieses Jahr neue Filialen, unter anderem in Deutschland, eröffnen werden“, prognostiziert Valerijs Kargins, Präsident der Parex Bank, die weiteren Entwicklungen.

Pressemitteilung der Parex Bank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder