Krankenzusatzversicherung: Krankheitsschutz individuell ergänzen

Gesetzlich Krankenversicherte haben mit steigenden Kassenbeiträgen und mit sinkendem Leistungsniveau zu kämpfen. Der Weg in eine private Krankenversicherung steht aber nicht jedem offen. Der Abschluss einer privaten Krankenzusatzversicherung bessert den Leistungskatalog jedoch auf.

Mehr Schutz mit einer Zusatzversicherung

[!–T–]

Grundsätzlich steht es jedem gesetzlich Versicherten frei, eine zusätzliche Versicherung zur Gesundheitsversorgung abzuschließen. Zusatzpolicen bieten eine Vielzahl von Leistungen, die nicht oder nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden.

Sie sind keine Pflichtversicherungen. Deshalb gibt es bei den Zusatzpolicen, ähnlich wie in der privaten Krankenvollversicherung, vor Vertragsabschluss eine Gesundheitsprüfung. Wer Schutz über die gesetzlichen Leistungen hinaus wünscht, muss einen Fragebogen über Vorerkrankungen ausfüllen. Anhand dieses Fragebogens entscheiden die Versicherer, ob sie einen Kunden versichern will oder nicht.

Es ist wichtig, die Fragen richtig zu beantworten. Kommen später Unwahrheiten zum Vorschein, kann die Versicherung den Vertrag kündigen. Im Schadensfall muss sie dann nicht zahlen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder