Die Postbank und der Extra-Spargeld-Bonus

Bis zum 30. Juni 2008 können sich „Quartal-Sparer “ bei der Postbank für neu eingezahltes Spargeld zwischen 1.000 Euro und 500.000 Euro einen Extra-Bonus in Höhe von 1,00 Prozent p.a. sichern. Bei der „Extra-Spargeld-Aktion 2008“ erhalten sie dann sechs Monate lang einen Gesamtzins von bis zu 5,25 Prozent p.a..

Möglich wird das durch einen Extra-Spargeld-Bonus von 1,00 Prozent p.a., den sie zusätzlich zum Basiszins von 0,50 Prozent p.a. und einem Quartal-Bonus von bis zu 3,75 Prozent p.a. erhalten. Der Extra-Bonus wird für Spargelder gewährt, die Kunden bis zum 30. Juni 2008 einzahlen und die in den letzten drei Monaten vor Beginn der Aktion noch nicht bei der Postbank oder bei einer Tochtergesellschaft der Postbank angelegt waren. Das zusätzliche Spargeld können Kunden sowohl auf ein vorhandenes als auch auf ein neu eröffnetes Quartal-Sparkonto einzahlen.

Der Kunde profitiert bei der Bonus-Aktion von einer sicheren Geldanlage mit einer überdurchschnittlichen Verzinsung. Trotzdem ist das eingezahlte Geld jederzeit verfügbar. Der Bonus wird dann jedoch nur bis zum vorzeitigen Abheben gewährt. Um diesen Extra-Bonus, der für sechs Monate gewährt wird, zu erhalten, müssen sich die Kunden bis zum 30. Juni 2008 bei der Postbank anmelden.

Extra-Spargeld: Die Fakten

Der Extra-Bonus beträgt garantierte 1,00 Prozent p.a. zusätzlich zum normalen, variablen Zinssatz und wird maximal für sechs Monate für neues Spargeld zwischen 1.000 und 500.000 Euro gewährt. Als Neugeld gelten Beträge, die in den letzten drei Monaten nicht bei der Postbank oder bei einer Tochtergesellschaft der Postbank angelegt waren.

Das Neugeld muss bis spätestens zum 30. Juni 2008 auf dem teilnehmenden Konto gutgeschrieben sein. Boni und Zinsen werden den Kunden am 31. Dezember 2008 gutgeschrieben und steuerlich wie Zinseinkünfte behandelt.

Pressemitteilung der Postbank

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder