Aus- und Weiterbildung: Allianz eröffnet neue Außendienst Akademie

Neueinstellungen im Jahr 2008 geplant Die Allianz will die Aus- und Weiterbildung ihres Vertriebs verstärken. Dazu eröffnete sie heute in Köln ihr neues Bildungszentrum, die „Allianz Außendienst Akademie“.

Die Akademie wird sämtliche Qualifizierungsmaßnahmen des Allianz Vertriebs in Deutschland steuern und für rund 20.000 Vertreter, Mitarbeiter und Führungskräfte neue Bildungskonzepte und Trainingsmethoden entwickeln.

„Mit der Allianz Außendienst Akademie dokumentieren wir unseren hohen Anspruch an den Standard der Aus- und Weiterbildung unseres Vertriebs.

Denn wir wissen, nur mit einer hervorragend ausgebildeten Vertriebsmannschaft können wir unsere Kunden zufrieden stellen und am Markt dauerhaft erfolgreich sein“, sagte Gerhard Rupprecht, Vorstandsvorsitzender der Allianz Deutschland AG.

Neben innovativen Produkten seien „kompetente Beratung und ausgezeichneter Service noch wichtiger als früher“. Die Allianz Vertreter müssen nicht nur eine umfassende Produktpalette beherrschen, sondern auch verschiedenste rechtliche Rahmenbedingungen berücksichtigen sowie neue Techniken und Medien in die Beratung und den Verkauf einbeziehen.

Die Bildungskonzepte für diese Anforderungen werden künftig in der Allianz Außendienst Akademie entwickelt, die an ihrem Hauptstandort Köln rund 30 Mitarbeiter hat und bundesweit über ca. 230 Ausbildungstrainer verfügt.

Nachdem die Allianz begonnen hat, ihr Versicherungsgeschäft in Deutschland neu zu ordnen und ihre Arbeitsprozesse und ihre Infrastruktur auf eine noch stärkere Kundenorientierung ausrichtet, soll auch in der Ausbildung des Außendienstes der Kundenfokus weiter verstärkt werden.

„Es ist unser strategisches Ziel, durch eine konsequente Kundenorientierung unsere Position als Marktführer zu stärken und von unseren Kunden als vertrauenswürdigster Versicherer wahrgenommen zu werden“, betonte Rupprecht.

Die Allianz Außendienst Akademie sei daher mehr als eine Bildungseinrichtung. „Sie ist ein Kernelement der Neuordnung der Allianz in Deutschland“, so der Vorstandsvorsitzende.

Die wichtigste Zielgruppe der Außendienst Akademie sind die insgesamt rund 10.500 hauptberuflichen Vertreter der Allianz.

„Sie arbeiten als selbständige Unternehmer und sind mit ihrer Vertriebskraft das Fundament des Erfolgs der Allianz in Deutschland“, erklärte Markus Rieß, Vertriebsvorstand der Allianz Deutschland AG. Das Bildungsprogramm der Akademie wird Theorie und Praxis eng miteinander verzahnen und Angebote sowohl für erfahrene Vertreter als auch für Neueinsteiger entwickeln.

Für letztere sind die Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten außerordentlich gut. „Die Allianz wird im Jahr 2008 bundesweit rund 2.000 neue Vertriebskräfte einstellen“, so Rieß. Auch in den Folgejahren werde es weitere Neueinstellungen „in beträchtlichem Umfang“ geben.

Zudem plant die Allianz in ihren Agenturen zusätzliche Spezialisierungen. Ausgewählte Kundengruppen sollen künftig noch gezielter angesprochen werden.

„In der Praxis heißt das beispielsweise, dass wir türkisch sprechende Kunden nicht allein auf Deutsch, sondern auch auf Türkisch über Produkte der Allianz informieren wollen“, erläuterte der Allianz Vertriebschef.

Pressemitteilung der Allianz Deutschland AG

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder