Umweltplaketten: Jetzt aber ran!

StraßenverkehrIn drei deutschen Städten ist das Leben seit Jahresbeginn ein Stück bunter. Denn in Berlin, Hannover und Köln dürfen Fahrer von Pkw und Lkw nicht mehr ohne farbige Emissionsplakette in die neue Umweltzone. Zunächst gelten jedoch Schonfristen, danach wird abkassiert und gepunktet. Für die Berliner wird es als erstes ernst.

Wann wird es ernst in welcher Stadt?

[!–T–]

(awe) Autofahrern in Berlin, die sich bisher noch keine Plakette besorgt haben, bleibt noch bis Ende Januar Zeit, dies nachzuholen. Denn ab dem ersten Februar kann für plakettenlose Pkw und Lkw in der Umweltzone ein Bußgeld von 40 Euro fällig werden. Ein Punkt in Flensburg kommt dazu. Bis dahin werden nur Informationsblätter unter den Scheibenwischer geklemmt und die Fahrer über die neue Regelung aufgeklärt.

In den beiden anderen deutschen Neu-Zonen geht es etwas gemächlicher voran: Die Kölner können sich noch bis Ende März an die neue Regelung gewöhnen und in Hannover wird der Plaketten-Sünder erst ab dem ersten Mai zur Kasse gebeten.

Die Umweltzonen einzurichten, ist Sache der jeweiligen Gemeinde. Gebiete, die besonders mit Feinstaub belastet sind, können so zur „verbotenen Zone“ für Pkw ohne grüne, gelbe oder rote Plaketten werden. In Berlin betrifft dies die komplette Innenstadt innerhalb des S-Bahn-Rings. Dieses Gebiet von ungefähr 88 Quadratkilometern wird dauerhaft zur Umweltzone, unabhängig von den aktuellen Belastungen.

Zahlreiche Städte wollen im März 2008 folgen, darunter Stuttgart, Tübingen, Reutlingen und Mannheim. Eine Übersicht der bestehenden und zukünftigen Umweltzonen finden Sie auf der Seite des Bundesumweltministeriums.

Ein neues Verkehrszeichen (Zeichen 270.1/Zeichen 270.2) wird bald auch in anderen Städten auf den Beginn und das Ende einer Umweltzone hinweisen. Auf einem Zusatzschild sind die Plaketten abgebildet, mit denen eine Weiterfahrt zugelassen ist. Zunächst dürfen noch Fahrzeuge mit allen drei Plakettenfarben in die Umweltzone hineinfahren. In den kommenden Jahren soll dies aber verschärft werden, bis nur noch Fahrer mit grünen Plaketten Zufahrt haben.

Umweltzone Schild Quelle: GTUE

In Berlin beispielsweise sollen ab 2010 nur noch Fahrzeuge der Schadstoffgruppe vier – also mit der grünen Plakette – in die Umweltzone fahren dürfen, so auch in Hannover und Köln.
Die Verschärfung der Umweltzonen wird generell in den Kommunen geregelt und kann auch von Stadt zu Stadt variieren.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder