Derivate: Cortal Consors vergrößert Angebot um CFDs

Cortal Consors bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, CFDs zu handeln. CFDs (Contracts for Difference) sind eine Innovation im Derivatemarkt und erfreuen sich in Deutschland steigender Beliebtheit.

Auf die entsprechende Kundennachfrage reagierte der Broking-Pionier Cortal Consors mit der Erweiterung der Produktpalette. Der Handel mit CFDs wird in Kooperation mit dem bewährten Partner FXdirekt Bank angeboten.

Handelbar sind CFDs auf Werte des DAX, MDAX, TecDAX, SDAX, Eurostoxx 50 und Stoxx 50. Orderprovisionen fallen nicht an, es gibt lediglich einen geringen Spread zwischen An- und Verkaufskursen.

Mit einem CFD handelt der Kunde einen Basiswert mit einer Hebelwirkung, Der Preis eines CFD ist immer identisch mit dem aktuellen Preis des Basiswertes, Kursänderungen werden zu 100% nachvollzogen.

Laufzeit und Volatilität spielen, anders als beispielsweise bei Optionsscheinen, keine Rolle. Da aber nicht der volle Preis des Basiswertes investiert werden muss, sondern nur ein gewisser Prozentsatz als Sicherheitsleistung, die Margin, entsteht die gewünschte Hebelwirkung.

Sowohl Long- als auch Shortpositionen sind möglich. Die Margin für DAX-Titel liegt bei 3%, bei Werten aus dem MDAX bei 7% und für Aktien aus dem Stoxx 50 werden 10% Sicherheitsleistung angesetzt.

Die daraus resultierenden maximalen Hebel liegen entsprechend zwischen 10 und 33. Analog zum Label „fairFX“ für den Devisenhandel steht der Handel mit CFDs unter dem Motto „fairCFD“.

Neben fairen Konditionen bietet Cortal Consors seinen Kunden umfassende Unterstützung beim Einstieg in das Geschäft mit CFDs.

Neben der kostenlosen Beratungs-Hotline, die 24 Stunden täglich verfügbar ist, werden auch Seminare und zukünftig Bücher zum Thema angeboten.

In Kürze können Differenzkontrakte auch auf Rohstoffe, Indizes und Anleihen gehandelt werden. Zu diesem Zweck hat die FXdirekt Bank die sogenannten FFDs entwickelt, die ähnlich wie CFDs funktionieren, jedoch auf Terminkontrakten basieren.

„Mit diesem Angebot reagieren wir auf die entsprechende Nachfrage unserer aktiven Kunden nach CFDs und beweisen erneut, dass keine Direktbank und kein Broker ein breiteres Produktangebot als Cortal Consors bietet“, so Kai Friedrich, Direktor des Kundenbereichs Trader bei Cortal Consors.

„Die gute Zusammenarbeit mit der FXdirekt Bank im Währungshandel hat uns die Entscheidung leicht gemacht, die Kooperation zu erweitern.“

Pressemitteilung Cortal Consors

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder