50 Prozent Umsatzzuwachs mit dem Brillenabo von PLUS Finanzservice

So verkauft man heute Brillen. Eine Brille im Abo, 24 Monate lang mit 0% Zinsen für den Käufer – dann gehört sie dem Träger. Diese einfache Idee beflügelt die Kauflust der Kunden. In Dänemark ist das Brillenabo schon seit Mitte der 90er Jahre eingeführt.

Damit erlebten die dänischen Optiker in den letzten drei Jahren eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent. Denn dort kauft jeder zweite Kunde seine neue Brille via Abo. Jeder Dritte kauft sich dann, nach Ablauf des Abos, erneut eine Brille – auf die gleiche Art und Weise.

Jetzt gibt es das Brillenabo auch in Deutschland – eingeführt von dem Dänen, der Mitte der 90er Jahre das Brillenabo im Nachbarland populär gemacht hat. Claus Heide, Geschäftsführer von PLUS Finanzservice, über die Vorzüge des Konzepts:

„Das Brillenabo ist für Optiker ganz besonders interessant, weil sich damit vor allem teure Brillen leichter verkaufen lassen. Und weil die Kunden sich an einen Zweijahres‐Rhythmus zum Wechseln der Brille gewöhnen.“ Außerdem ist es für Optiker einfach in der Abwicklung und risikofrei.

Die Bonität des Brillenkäufers wird vom Optiker online gecheckt – kinderleicht. Das Geld eines Brillenabos ist spätestens zwei Wochen nach dem Brillenkauf auf dem Konto des Händlers. Der Kunde nutzt das Brillenabo, weil dadurch die hohe Einmalausgabe entfällt. Liebäugelt er mit einer Designerbrille für 360 Euro (inkl. Gläser), kann sie aber nicht auf einen Schlag bezahlen, bietet der Optiker ihm ein Brillenabo von 15 Euro pro Monat an. Der Grund zum Zugreifen!

Die PLUS Finanzservice GmbH ist ein Unternehmen der IKEA/IKANO Gruppe. Als Partner für den
Einzel‐ und Versandhandel bietet das Unternehmen aus Wiesbaden maßgeschneiderte Systeme für
Verbraucherkredite, Kundenkredite und Bezahlkarten.

Pressemitteilung der PLUS Finanzservice GmbH

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder