Vorsicht, Obliegenheiten: Worauf Versicherte achten müssen

Richtiges Verhalten im Schadensfall

[!–T–] Es gibt Ereignisse, die kann man nicht steuern und auch nicht vermeiden. Deswegen kommt es trotz allergrößter Sorgfalt immer wieder zum Schadensfall.

Und auch dann wird vom Versicherten eine gewisse Mitwirkung erwartet. Grundsätzlich sollte man sich auch hier so verhalten, als sei man unversichert und alles tun, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Bei einem Brand Feuerwehr und Polizei zu rufen, gehört zum Beispiel dazu. Bei einem Wasserrohrbruch muss man den Haupthahn zudrehen und teure Gegenstände aus der Gefahrenzone räumen, soweit dies zumutbar ist.

Die Pflicht zur Schadensbegrenzung beim Autounfall beinhaltet auch, dass man – wenn möglich – ein Warndreieck aufstellt. Man sollte sich im Extremfall aber niemals selbst in Gefahr begeben.

Die Versicherung ist in jedem Schadensfall so schnell wie möglich, bzw. innerhalb einer vereinbarten Frist zu benachrichtigen. Meist gibt es dann auch Anweisungen und Tipps, wie man sich weiter verhalten soll und auf was man achten muss.

Ist die Versicherung dann im Spiel, sollte der Kunde sie bestmöglich bei der Aufklärung des Schadenshergangs unterstützen: Der Versicherte muss Informationen und Belege herbeischaffen, soweit das zumutbar ist. Er muss auch helfen, die Höhe des Schadens zu ermitteln. Hierzu gehört zum Beispiel die schriftliche Erfassung der gestohlenen Gegenstände für die Hausratversicherung und die visuelle Dokumentation des Schadens.

Werden Sparbücher gestohlen, sofort die Konten sperren. Jeden Schriftwechsel, der den Schadensfall betrifft, sollte man unbedingt an die Versicherung weiterreichen. Und wenn man an der Ursache des Schadens beteiligt ist, gilt darüber hinaus das Verbot der Schadensanerkennung:

Bei einer Haftpflicht oder einer Kfz-Versicherung zum Beispiel darf man auf keinen Fall zugeben, für den Schaden verantwortlich zu sein oder sogar Vorauszahlungen leisten. Sonst hat man es meist mit der Versicherung verscherzt und bleibt auf den Kosten sitzen.

Es gibt also viel zu beachten für den Versicherungsnehmer. Aber vor lauter Obliegenheiten sollte er eines nicht aus den Augen verlieren: Die Beiträge. Zahlt man immer fristgemäß und hält sich an die auferlegten Pflichten, sollte man sich auf seinen Versicherungsschutz verlassen können.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Kfz-Versicherung und zur privaten Haftpflicht-Versicherung.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder