Im Alter besonders günstig: Neue Krankenversicherung für Freiberufler

Ein neues Modell für eine langfristig finanzierbare private Krankenversicherung hat die Gothaer zusammen mit dem Bundesverband der Freien Berufe (BFB) speziell für Freiberufler entwickelt. Heute trafen sich die beiden Kooperationspartner zur Vertragsunterzeichnung in Berlin.

Gothaer Vitario“ ist ein hochwertiger Krankenversicherungsschutz mit einer integrierten Rentenkomponente. Als besonderen Anreiz erhalten die Mitglieder des BFB bis zu sieben Monatsbeiträge pro Jahr zurück und Sonderkonditionen bei der Kranken- und Rentenversicherung.
Gothaer Vitario“ bietet die optimale Antwort auf die ungelösten Fragen der Gesundheitsreform und stellt eine kostenbewusste Alternative zur gesetzlichen Krankenversicherung dar. Ist der Kunde hier den Entscheidungen des Gesetzgebers ausgeliefert, kann er bei der neuen Lösung der Gothaer die Krankheitskosten selbst beeinflussen und von seiner in der Regel niedrigen Krankheitsquote profitieren. Je weniger Leistungen der Kunde in Anspruch nimmt, desto höher ist das angesparte Kapital der Rentenversicherung zur Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge im Alter.

„Ein Modell, das der wirtschaftlich denkenden Zielgruppe der Freiberufler gerecht wird“, fasst Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand der Gothaer Krankenversicherung AG und Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung AG zusammen.
Und so funktioniert es:
Der Kunde schließt eine hochwertige Krankenversicherung- und eine integrierte Rentenversicherung mit Sonderkonditionen ab. Ein besonderes Highlight ist die hohe garantierte Beitragsrückerstattung in der Krankheitskostenvollversicherung mit einem zusätzlichen exklusiven Bonus nur für Mitglieder des BFB. Bei kompletter Leistungsfreiheit hat der Kunde Anspruch auf bis zu sechs Monatsbeiträge und einen zusätzlichen Bonus von einem Monatsbeitrag, wenn diese gesamthaft in die Rentenversicherung fließen. Insgesamt kann das Mitglied von bis zu sieben Monatsbeiträgen profitieren. Das angesparte Kapital aus Beitragsrückerstattungen und Bonus der Krankenversicherung und den Monatsbeiträgen der Rentenversicherung kann zur Finanzierung der Krankenversicherungsbeiträge im Alter genutzt werden.

Dazu ein Beispiel: Ein 35-jähriger Mann schließt „Gothaer Vitario“ ab. Geht man bei der Krankenversicherung von einer medizinischen Inflation von 1,6 Prozent im Jahr aus, werden im besten Fall, d.h. bei kompletter Leistungsfreiheit, die Krankenversicherungsbeiträge aus heutiger Sicht von der Rente finanziert. Darüber hinaus bekommt der Kunde sogar zusätzlich eine Rente von voraussichtlich rund 220 Euro dazu. Im schlechtesten Fall, d.h. bei vollständig leistungspflichtigem Verlauf, erhält der Kunde etwa 80 Euro aus der Rentenversicherung. Damit kann er den Beitrag zur Krankenversicherung entsprechend reduzieren.

Pressemitteilung der Gothaer

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder