Zeichnungsfrist

Die Zeichnungsfrist bezeichnet den Zeitraum vor der eigentlichen Börseneinführung eines Unternehmens, in dem Investoren Aktien kaufen (=“zeichnen“) können. Dies geschieht in Form einer Absichtserklärung, mit der sich Investoren zum Kauf einer festgelegten Anzahl von Aktien verpflichten.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder