Anlagezeitraum

Anders als beim täglich verfügbaren Tagesgeld gibt es für Termingeldkonten bestimmte Fristen, in denen das Geld festgelegt sein muss. Bei den meisten Banken sind dies mindestens 30 Tage, üblich ist auch ein Zeitraum von 90 Tagen. Obergrenze bei festgelegten Anlagedauer ist ein Jahr. Bei manchen Instituten kann man den Zeitraum der Anlage im Rahmen der festgesetzten Fristen auch frei wählen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder