Den letzten Willen richtig formulieren

Was die eine Generation sauer verdient hat, fällt der nächsten in den Schoß: Allein im Zeitraum zwischen 2001 und 2010 werden Immobilien, Geldvermögen oder Gebrauchsgegenstände im Wert von schätzungsweise insgesamt zwei Billionen Euro vererbt. Doch wer bekommt welchen Anteil vom zu vererbenden Vermögen und wie ist für den Erblasser gesichert, dass auch alles nach seinem Willen geschieht?

Viele verdrängen das Thema Erben, nach dem Motto: Wer ein Testament macht, der stirbt früher. Doch wer kein Testament macht, lässt seine Erben oft mit einer Fülle von Problemen allein. Nicht selten sind unversöhnliche Streitereien zwischen Geschwistern und Verwandten die Folge.

Auf 144 Seiten vermittelt der neu überarbeitete Ratgeber „Erbschaften“, wie der Gesetzgeber die Erbfolge regelt, welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen und wie ein wirksames Testament oder ein Erbvertrag aussehen. Ohne Kenntnis der rechtlichen Rahmenbedingungen drohen schwerwiegende Fehler, die am Ende dazu führen können, dass eben nicht alles nach dem wirklich letzten Willen geschieht. Der Ratgeber der Verbraucherzentralen informiert außerdem darüber, was bei der Erbschafts- und Schenkungssteuer zu beachten ist und wie sich auf legalem Weg Steuern sparen lassen.

Neben zahlreichen Tipps für diejenigen, die beizeiten an ihr Ableben denken, bietet er auch nützliche Hinweise für die Erben, für die der Todesfall eines nahen Angehörigen schon bitter genug ist und die sich plötzlich einer völlig ungewohnten Situation ge-genüber sehen. Wann es sinnvoll sein kann, ein Erbe auszuschlagen ist genauso beschrieben wie die Frage der Testamentsanfechtung oder die erb-rechtlichen Besonderheiten bei Erbschaften aus den neuen Bundesländern.

Der Ratgeber „Erbschaften“ kostet inkl. Versandkosten 9,80 Euro und kann beim Versandservice der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg per Fax (02962 / 80 01 49) oder per Email (broschueren@vz-bw.de) bestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder