Rechtsschutzversicherung Test

Rechtsschutzversicherung: So wahren Sie Ihre Rechte

Führerschein weg? Ärger mit dem Chef oder Vermieter? Entscheiden Sie selbst, in welchen Bereichen eine Rechtsschutzversicherung für Sie sinnvoll ist.

Hier können Sie günstige Versicherungen entsprechend ihrer individuellen Wünsche vergleichen.

Rechtsschutzversicherung Test

Rechtsschutzversicherung Test

Mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht die Rechte als Patient stärken

Mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht die Rechte als Patient stärkenWann macht eine Patientenverfügung Sinn? Warum sollte zusätzlich eine Vorsorgevollmacht ausgestellt werden? Was muss der Verfasser beachten? Dies und mehr erfahren Sie im folgenden Text. mehr...

Wohngebäudeversicherung als Schutz vor dem Ruin

ph_wohngebaeude.jpgEin Blitzschlag, ein Funke und alles kann dahin sein. Wer glaubt, als Eigenheimbesitzer mit einer Hausratversicherung gegen die meisten bösen Überraschungen abgesichert zu sein, der irrt. Nur eine Wohngebäudeversicherung bewahrt Hausbesitzer vor dem finanziellen Ruin. mehr...

Versicherungen kündigen - wann und wie?

Ob Auto-, Hausrat-, Haftpflicht- oder Krankenversicherung. Es gibt viele Gründe, sich von einer Versicherung zu trennen: Der Beitrag wird erhöht, die Leistung ist schlecht, die Versicherung begleicht einen Schaden nicht, oder sie wird einfach nicht mehr gebraucht. Wer sich mit den Kündigungsfristen und -voraussetzungen auskennt, vermeidet überflüssige Ausgaben und Wartezeiten. mehr...

News

Test: Der Rechtsschutztarif M-Aktiv der Deurag Versicherung(2010-02-09 12:45:23)

Test: Der Rechtsschutztarif M-Aktiv der Deurag Versicherung Wer im Recht ist, will auch Recht bekommen. Geht ein Streit allerdings vor Gericht, wird es nicht nur teuer sondern oft auch nervlich sehr belastend. Mit dem neuen Tarif M-Aktiv der Deurag Versicherung soll es zu einem Prozess jedoch erst gar nicht kommen - durch Mediation. Wir haben die Rechtsschutzversicherung für Sie getestet.

Details und Vorteile des M-Aktiv Tarifs der Deurag


(awe) Eine private Rechtsschutzversicherung soll die Versicherten vor dem finanziellen Risiko eines Rechtsstreits bewahren. Im Schadensfall zahlt die Versicherung die Gerichts- und Anwaltsgebühren auch für den Gegner, wenn dieser den Prozess gewinnt. Produktdetails Diesem Grundprinzip folgt auch die Rechtsschutzversicherung der Deutschen Rechtsschutz-Versicherungs AG - kurz Deurag. Der Kunde hat verschiedene Tarife zur Auswahl: Er kann sich über das Komplettpaket im Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutz mit Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz absichern oder auch nur Teilbereiche aus diesem Spektrum wählen. Hierfür stehen drei Einzeltarife zur Auswahl. Sowohl das Komplett-Paket als auch eine Variante, die keinen Arbeitsrechtsschutz enthält, kann der Kunde im so genannten M-Aktiv Tarif abschließen. So soll der Rechtsstreit durch eine Mediation schneller und weniger stressig gelöst werden. Höhe der Versicherung In jedem der versicherten Bereiche gibt es unbegrenzten Versicherungsschutz. Im Fall einer Strafverfolgung hilft die Versicherung ebenfalls bis in unbegrenzte Höhe mit einer Kaution aus - allerdings nur als Darlehen. Weltweit besteht ein zeitlich unbegrenzter Versicherungsschutz bis zu einer Summe von 100.000 Euro. Je nach Bedarf kann der Kunde die ganze Familie mitversichern. Auch ledige volljährige Kinder mit eigenem Fahrzeug sind im Verkehrsrechtsschutz versichert, solange sie noch nicht berufstätig sind. Vorteile Die Deckungssumme im Tarif M-Aktiv der Deurag ist unbegrenzt, genauso wie das Darlehen bei einer Strafkaution im Geltungsbereich Europa. Der Rechtsschutz im außereuropäischen Ausland besteht bis zu einer Summe von 100.000 Euro - zeitlich unbefristet. Bei Arbeitslosigkeit verzichtet die Versicherung bis zu zwölf Monate auf die vollen Beiträge. Im M-Tarif übernimmt die Versicherung die Kosten für eine Mediation im Schadenersatz-Rechtsschutz, Arbeitsrechtsschutz, Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht sowie Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz. Kommt es in diesen Bereichen zu einem Konflikt, vermittelt die Versicherung einen unabhängigen Mediator, der eine einvernehmliche Lösung anstrebt. Ein bundesweites Netzwerk von mehr als 5.000 Mediatoren steht zur Verfügung. In einer Mediation können sich beide Parteien durch Vermittlung des Mediators ohne gerichtliches Urteil einig werden. Das hat den Vorteil, dass es immer eine Lösung in beiderseitigem Einverständnis gibt. Die Mediation soll unbürokratisch innerhalb weniger Tage ablaufen und kostet den Versicherten keine weiteren Gebühren. Wenn man jedoch auf diesem Wege nicht zur erwünschten Lösung kommt, kann auch weiterhin ein Rechtsanwalt eingeschaltet werden um den Konflikt gerichtlich zu lösen. Lesen Sie auf der folgenden Seite die Nachteile des Tarifs M-Aktiv der Deurag Rechtsschutzversicherung.


Nachteile und forium.de Testurteil zur Deurag Rechtsschutzversicherung


M -  wie Mediation. Diese hebt die Deurag schon im Namen als Highlight ihres Rechtsschutztarifes M-Aktiv hervor. Eine Mediation ist für viele Streitigkeiten sicher ein guter Ausgangspunkt, sich unbürokratisch zu einigen. Nachteile Dennoch: In einer Mediation müssen Kläger und Beklagter mehr Verantwortung übernehmen als vor Gericht. Der Mediator fällt kein Urteil und keine Entscheidung, das Ergebnis sollen die Parteien selbst erarbeiten. Das kann auch emotional belastend sein, weil es voraussetzt, dass beide Seiten miteinander kommunizieren und Kompromisse akzeptieren. Wer generell gegen diese Art der Konfliktlösung ist, braucht den M-Aktiv Tarif nicht. Denn erst wenn sich der Versicherte vergeblich um eine Mediation bemüht hat, besteht laut Versicherungsbedingungen ein Anspruch auf gerichtliche Wahrnehmung der Interessen. Um ein weiteres Merkmal nicht außer Acht zu lassen: Der Preis des Tarifs M-Aktiv der Deurag findet sich im Vergleich mit dem anderer Anbieter eher im oberen Bereich. Die Mediation und die oben beschriebenen Vorteile müssen es dem Versicherten also wert sein. forium.de Testurteil
Wie ist Ihre Meinung zum Deurag Tarif M-Aktiv?
Die Deckungssumme und das Strafkautionsdarlehen sind in ihrer Höhe unbegrenzt. Das bietet dem Versicherten große Sicherheit. Oft reicht es, wenn zwischen den Streithanseln eine dritte, neutrale Instanz vermittelt. Und das muss nicht immer der Richter oder der Anwalt sein, auch ein geschulter Mediator kann helfen. Das spart Zeit sowie Nerven und für den Versicherer auch Geld. Und so bieten immer mehr Rechtsschutzversicherer die Mediation als Mittel zur Konfliktlösung an. Doch oft werden nur wenige Stunden beim Mediator gezahlt. Bei der Deurag gibt es kein Limit bezüglich der Stunden oder der Kosten. Im Gegenteil: Der M-Aktiv Tarif macht die Mediation sozusagen zum "Pflichtprogramm" - ohne den Versuch einer Mediation gibt es keine Gerichtsverhandlung. Nach Aussage des Mutterkonzerns Signal Iduna führen "mehr als 80 Prozent der von der Deurag initiierten Mediationen […] zu einem für beide Parteien positiven Ergebnis - und das bei einer durchschnittlichen Verfahrensdauer von weniger als zehn Tagen." Doch wer nicht in jedem Streitfall auf eine Mediation setzen will, kann sich auch  günstiger versichern. Viele Versicherer bieten die Mediation stundenweise an. Wenn die Konfliktlösung tatsächlich so schnell erfolgt, können ein paar Stunden vielleicht schon ausreichen. Geschätzte Leser: Was halten Sie von dieser Versicherung? Oder haben Sie Fragen zu Ihrer Steuererklärung oder einer Geldanlage? Dann schreiben Sie in unserem Verbraucherforum. "forium Experten - Das Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen"