Der Kurzzeitkredit über 3.000 Euro

-Anzeige-

Der Kurzzeitkredit über 3.000 Euro-Anzeige- Eine dringende Reparatur am Haus steht an, die Reparatur des Autos ist teurer geworden als erwartet oder ein kurzfristiger finanzieller Engpass muss überwunden werden, da der Arbeitgeber nicht pünktlich gezahlt hat? Wird schnell Geld benötigt, kann ein Kurzzeitkredit helfen. Das Geld wird häufig noch am Tag der Beantragung ausgezahlt. Ein Kurzzeitkredit kann jedoch teuer werden. mehr...

Nachgerechnet: Was kostet der Privatkredit wirklich?

-Anzeige-

-Anzeige- 0 % Finanzierung, flexible Rückzahlung und blitzschnelle Auszahlung: Zugegeben, diese Versprechen klingen doch recht verlockend. Dabei sind es gerade die Privatkredite, die mit schnellen Auszahlungen oder Zinsfreiheit werben, die unterm Strich den Verbraucher viel teurer zu stehen kommen. Um die einzelnen Fixpunkte besser berechnen zu können

mehr...

Das Einmaleins der Kreditoptionen

-Anzeige-

-Anzeige- Der Ausgangspunkt ist immer gleich: Der Bedarf an Geld initiiert, sich Gedanken darüber zu machen, wie an das selbige (auf legalem Weg) gelangt werden kann. Da die Redensart "Geld verdirbt die Freundschaft" noch immer hoch im Kurs steht, ist klar, dass Familie und Freunde nur äußerst ungern um Geld gebeten werden. mehr...

News

Dispokredit oder Ratenkredit(2001-12-18 12:00:00)

Schulden bei der Bank sind teuer. Wer trotz eines regelmäßigen Einkommens ständig in den roten Zahlen steckt, sollte also frühzeitig über einen Kontoausgleich nachdenken.

Die günstigere Alternative?


Schulden bei der Bank sind teuer. Wer trotz eines regelmäßigen Einkommens ständig in den roten Zahlen steckt, sollte also frühzeitig über einen Kontoausgleich nachdenken. Am naheliegendsten ist dabei ein Ratenkredit, denn hier zahlt der Schuldner geringere Zinsen als bei der Überziehung des Girokontos. Während diese nämlich normalerweise mit über 11 % zu Buche schlägt, zahlt man beim Ratenkredit im Schnitt vergleichsweise niedrige 10 % drauf.
    Manche Banken locken sogar mit Zinssätzen unter 7 %, das für Sie günstigste Angebot finden Sie in unserem Ratenkreditvergleich .



Dispokredit - Vielleicht doch das Richtige


Doch so unattraktiv wie er scheint, ist der Dispokredit nicht. Wer einen Kredit über 5000 Euro benötigt und während einer 24 monatigen Laufzeit rund 230 Euro im Monat einzahlt, kommt bei einem Effektivzins von 11,75 % für den Dispo günstiger weg als bei 10,50 % für den Ratenkredit. Dieser kostet den Schuldner bis zu Ende der Laufzeit nämlich rund 520 Euro, bei Überziehung des Girokontos werden dagegen nur etwa 300 Euro fällig.

Diese Rechnung erscheint zwar nicht sehr einleuchtend, lässt sich aber einfach erklären: Das Girokonto ist nicht durchgehend mit 5000 Euro im Minus, sondern, je nach Höhe der regelmäßigen Eingänge, auch mal nur mit 1000 oder 2000 Euro. Also fallen auch nur für diese Beträge Zinsen an. Genaues Nachrechnen rentiert sich also.


Nur Disziplin zahlt sich aus


Diese Art des Kontoausgleichs erfordert allerdings viel Disziplin, weil der Schuldner nicht durch die Bank kontrolliert wird. Monat für Monat muss man selbst darauf achten, dass die Kreditrate auf dem Konto bleibt.

Lange Laufzeiten sollten bei dieser Form der Rückzahlung vermieden werden. Anders als der Ratenkredit ist der Dispokredit nämlich von Zinsschwankungen betroffen, und das Risiko für Zinssteigerungen wächst bei längerer Laufzeit. Doch umgekehrt sind natürlich auch Zinssenkungen möglich, von denen nur der Dispo profitiert.