Ombudsmann Private Krankenversicherung

Ihr unverbindliches Angebot zur privaten Krankenversicherung

 
  • individuelle Vergleichsanalyse anfordern
  • kostenfrei, unverbindlich und anbieterunabhängig
  • für alle Selbständigen, Freiberufler, Beihilfeberechtigte und Angestellte
  • hohe Einsparungen möglich, durch umfassenden Marktvergleich, mit allen Testsiegern aus Finanztest, Focus Money, uvm.
 
 Sie selbst bestimmen Ihren individuellen Schutz

Ombudsmann Private Krankenversicherung

Ombudsmann Private Krankenversicherung

Kapitallebensversicherung - Jetzt schon fürs Alter vorsorgen

-Anzeige-

Kapitallebensversicherung - Jetzt schon fürs Alter vorsorgen-Anzeige- Es gibt verschiedene Lebensversicherungen, die Kapitallebensversicherung gilt als zuverlässige private Altersvorsorge und eignet sich zur Absicherung Ihrer Familie. Vor Abschluss sollten Sie sich allerdings gut informieren und die Vor- und Nachteile abwägen. Ist eine kapitalbildende Lebensversicherung die richtige Wahl für Sie oder greifen Sie besser auf eine andere Art der Lebensversicherung zurück? mehr...

Zwei Klassengesellschaft in der medizinischen Abdeckung?

Obwohl Deutschland im internationalen Vergleich eines der besten Gesundheitssysteme überhaupt hat, wird von einer Zwei-Klassen-Medizin gesprochen. Privatpatienten empfangen umfassendere Leistungen als gesetzlich versicherte Kassenpatienten, zahlen jedoch auch entsprechend mehr. mehr...

Mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht die Rechte als Patient stärken

Mit Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht die Rechte als Patient stärkenWann macht eine Patientenverfügung Sinn? Warum sollte zusätzlich eine Vorsorgevollmacht ausgestellt werden? Was muss der Verfasser beachten? Dies und mehr erfahren Sie im folgenden Text. mehr...

News

Streitschlichtung: Hilfe bei Ärger mit Banken(2004-06-23 12:00:00)

Ein Rechtsstreit ist ärgerlich, langwierig und meistens teuer. Damit Streitigkeiten zwischen Banken und Kunden einfach und unbürokratisch gelöst werden können, haben die privaten Banken ein außergerichtliches Schlichtungsverfahren mit einem unabhängigen Ombudsmann eingeführt.

Kunden sind nicht allein


Fast jeder hatte schon einmal Ärger mit seiner Bank. Fehlbuchungen, Probleme beim Internet-Banking und unzulässige Gebühren - die Gründe für Beschwerden sind zahlreich. Meistens geben die Kunden nach, weil ihnen ein Rechtsstreit zu anstrengend oder zu teuer ist. Dabei gibt es noch eine dritte Möglichkeit zwischen Prozess und Resignation, die den meisten gar nicht bekannt ist: Der Bankenombudsmann.

Damit Meinungsverschiedenheiten zwischen Privatbanken und ihren privaten Kunden einfacher geklärt werden können, haben die privaten Banken, die im Bundesverband deutscher Banken (BdB) organisiert sind, eine außergerichtliche Schlichtungsstelle eingeführt: den Bankenombudsmann. Unabhängige Ombudsmänner sollen dabei helfen, Differenzen schnell und unbürokratisch zu bereinigen. Bis Ende Mai 2004 wurden insgesamt 23.987 Beschwerden bei der Kundenbeschwerdestelle des Bundesverbandes deutscher Banken eingereicht, im vergangenen Jahr waren die Ombudsmänner für 2.470 Fälle zuständig. Immerhin erhielten bei 752 Beschwerden die Kunden Recht, in weiteren 51 Verfahren wurde ein Vergleich zwischen Bank und Verbraucher empfohlen.

Die Schlichter des BdB sind allerings nur für Großbanken, Regionalbanken, Privatbankiers sowie private Hypothekenbanken zuständig. Eine Übersicht der angeschlossenen Banken finden Sie auf den Seiten des Bankenverbandes unter http://www.bdb.de/pic/artikelpic/112003/bdb-beitrittserklaerung-om-verfahren.pdf. Sparkassen, Landesbanken, Volks- und Raiffeisenbanken haben eigene Schlichtungsverfahren eingeführt.


Wem helfen die Ombudsmänner?


Das Schlichtungsverfahren ist ausschließlich für Privatkunden gedacht. Einzige Ausnahme: Betrifft die Beschwerde einen grenzüberschreitenden Zahlungsauftrag, steht es auch Firmen und Selbstständigen offen.

Der Ombudsmann steht bei allen Streitpunkten zur Verfügung, die im Rahmen der Geschäftsbeziehung zwischen Kunde und Bank entstehen. Nur wenn bereits die Staatsanwaltschaft eingeschaltet wurde, ein gerichtliches Verfahren eingeleitet wurde oder der Anspruch verjährt ist, nimmt der Ombudsmann die Beschwerde nicht an.
Wichtig: Die Entscheidung des Ombudsmanns ist nur bei einem Streitwert unter 5.000 Euro bindend für die Bank. Ansonsten kann der Schlichterspruch nur als Empfehlung gewertet werden.

Sollte der Kunde mit der Entscheidung nicht einverstanden sein, kann er in jedem Fall noch ein ordentliches Gericht anrufen.

Wer sind die Ombudsmänner?
Zur Zeit sind vier Ombudsmänner im Amt. Werner Weiß, ehemaliger Richter, Staatsanwalt und Ministerialbeamter im bayerischen Justizdienst, rückte 2001 als dritter Ombudsmann an die Seite von Dr. h.c. Karl Dietrich Bundschuh, vormals Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, und Horst-Diether Hensen, früherer Vizepräsident des Hanseatischen Oberlandesgerichts Hamburg. Der 68-jährige Jurist Peter Gass wurde im vergangenen Jahr als vierter Ombudsmann berufen und trat sein Amt am 1. August 2003 an.

Als unabhängige und neutrale Schlichter urteilen die Ombudsmänner nach bestem Wissen und Gewissen über die Streitigkeiten. Entscheidend ist die jeweilige Aktenlage. Dass diese möglichst komplett ist, dafür sorgt die vierköpfige Kundenbeschwerdestelle des Bankenverbandes in Berlin. An diese können sich verärgerte Verbraucher mit ihren Klagen wenden.


So finden Sie Hilfe


Wenn Sie sich an den Ombudsmann der privaten Banken wenden wollen, schreiben Sie an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken (die Anschrift finden Sie auf der letzten Seite dieses Artikels). Schildern Sie kurz den Sachverhalt und fügen Sie Kopien der notwendigen Unterlagen bei. Außerdem müssen Kunden, die eine Beschwerde vorbringen wollen, versichern, dass in der Streitigkeit noch kein Gericht, keine Streitschlichtungsstelle und keine Gütestelle die Streitbeilegung betreibt und dass kein außergerichtlicher Vergleich mit der Bank abgeschlossen wurde.

Für das dafür Anschreiben an die Beschwerdestellen wird unter http://www.bdb.de/pic/artikelpic/112003/anschreiben-ombudsmann-formular.pdfein Formular durch den BDB zur Verfügung gestellt, das man am PC ausfüllen und ausdrucken kann. Sind die eingereichten Unterlagen unvollständig, setzt sich die Beschwerdeabteilung der Schlichtungsstelle mit dem Kunden in Verbindung. Im Anschluss erfolgt die Rücksprache mit der betroffenen Bank. Wenn die Unstimmigkeiten mit der Bank nicht bereits in dieser Phase geklärt werden können, nimmt sich einer der Ombudsmänner der Angelegenheit an. Für Bankkunden ist das Verfahren kostenlos.

Wenn der Ombudsmann das Verfahren übernimmt, erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung. Der Ombudsmann holt dann eine Stellungnahme der betreffenden Bank ein. Genauere Informationen zum Ablauf des Verfahrens erhalten Sie beim Bundesverband deutscher Banken.

Ist die Lage nicht völlig verfahren, regt der Schlichter in der Regel einen Vergleich an. Beide Seiten geben auf Vorschlag des Schlichters (Ombudsmann) ein Stück nach und ersparen sich weiteren Ärger und eventuelle Rechtstreitigkeiten. Sind die beiden gegnerischen Parteien mit einer Einigung nicht einverstanden, entscheidet der Ombudsmann schriftlich.

Der Schiedsspruch ist bis zu einer Höhe von 5.000 Euro für die Banken bindend. Nicht allerdings für den Kunden. Wenn Sie mit dem Urteil des Ombudsmann nicht einverstanden sind, können Sie noch immer vor Gericht gegen die Bank klagen.

Häufigster Kritikpunkt am Schlichtungsverfahren ist die lange Bearbeitungsdauer der Beschwerden. Einen kurzfristigen Schiedsspruch kann man also nicht erwarten. Trotzdem reden die Banken von einer 50-prozentigen Erfolgsquote für den Kunden. Und eine fifty-fifty Chance sollten man sich dann vielleicht doch nicht entgehen lassen.


Volks- und Raiffeisenbanken


Auch die Volks- und Raiffeisenbanken verfügen seit 2002 über ein geregeltes Verfahren zur außergerichtlichen Streitschlichtung durch einen unabhängigen Ombudsmann. Das Ombudsmannverfahren löste das bis dahin geltende dreistufige Beschwerdeabhilfeverfahren der genossenschaftlichen Bankengruppe (Ortsbanken, Prüfungsverbände, BVR) ab.

Eine zentrale Kundenbeschwerdestelle beim BVR in Berlin prüft die Zulässigkeit der Beschwerde, hört die andere Partei an und leitet zu diesem Zweck die Beschwerde an die betroffene Bank weiter.

Der Schlichtungsvorschlag durch den Ombudsmann der Volks- und Raiffeisenbanken ist weder für den Verbraucher noch für die Bank bindend. Beiden steht es frei, ihn anzunehmen. Streitwertgrenzen bestehen daher nicht. Kunde und Bank werden über den Ausgang des Verfahrens schriftlich unterrichtet.

Sparkassen
Die Sparkassenlandesverbände bieten regionale Beschwerdestellen an. Jede davon hat eine eigene Verfahrensordnung, was zu entsprechender Verwirrung führt. Manche Sparkassen-Berater wissen noch nicht einmal von der Existenz einer Schlichtungsstelle. Wenn Sie aber eine Beschwerde haben, lassen Sie sich nicht am Schalter abwimmeln, sondern verlangen die Adresse der Beschwerdestelle oder der Rechtsabteilung.

Davon abgesehen steht Ihnen natürlich bei Streitigkeiten mit Ihrer Sparkasse auch immer der gerichtliche Weg offen, falls Ihnen die Bank nicht entgegenkommt.


Übersicht: Schlichtungsstellen




Ombudsmann der privaten Banken
Bundesverband deutscher Banken
Postfach 04 03 07
10062 Berlin
http://www.bankenverband.de/ombudsmann

Bei Beschwerden, die sich gegen eine Hypothekenbank richten und nicht Überweisungen oder den Missbrauch einer Zahlungskarte betreffen, richten Sie sich an die:

Kundenbeschwerdestelle beim Verband deutscher Hypothekenbanken
Postfach 64 01 36
10047 Berlin
http://www.hypverband.de

Ombudsmann der öffentlichen Banken
Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands
LennĂ©straße 17
10785 Berlin
http://www.voeb.de

Ombudsmann der genossenschaftlichen Bankengruppe
Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken
Postfach 309263
10760 Berlin
http://www.bvr.de

Ombudsfrau der Privaten Bausparkassen
Bundesverband der Privaten Bausparkassen
Postfach 303079
10730 Berlin
http://www.bausparkassen.de

Schlichtungsstelle der Deutschen Bundesbank
Deutsche Bundesbank
Postfach 10 06 02
60006 Frankfurt am Main
http://www.bundesbank.de

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 06 08 32
10006 Berlin
http://www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Verband der Privaten Krankenversicherer
Leipziger Straße 104
10117 Berlin
http://www.pkv-ombudsmann.de

Schlichtungsstelle der Landesbausparkassen
Postfach 74 48
48040 Münster
http://www.lbs.de

Deutscher Sparkassen- und Giroverband
Charlottenstraße 47
10117 Berlin
http://www.dsgv.de
    Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband verfügt - mit Ausnahme des Bereichs der Landesbausparkassen (s.o.) - über keine zentrale Schlichtungsstelle; zuständig sind die bei den Regionalverbänden angesiedelten Schlichtungsstellen.