Mofakennzeichen

Preisgünstiger Versicherungsschutz für Ihr Bike

Prinzipiell gibt es wenig Unterschiede zwischen einer Motorrad- und einer Kfz-Versicherung. Bei beiden ähneln sich die Leistungen von Haftpflicht-, Teil- und Vollkaskoversicherungen.

Für Klein- und Krafträder gelten jedoch nur 5 Schadenfreiheitsklassen. In der günstigsten Klasse (SF 3) werden Beiträge von 45 Prozent in der Haftpflicht- bzw. 55 Prozent bei der Vollkasko-Versicherung berechnet. Wie bei der Autoversicherung ist auch bei einer Motorradversicherung neben den Leistungen auch der Preis ein entscheidendes Kriterium.

Mofakennzeichen

Mofakennzeichen

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?-Anzeige- Mit einem Straßennetz von über 231.000 Kilometern Länge zahlt Deutschland zu den am besten erschlossenen Verkehrsräumen weltweit. Im Herzen des Kontinents gelegen, ist das bevölkerungsreichste Land der EU der wichtigste Knotenpunkt des europäischen Transitverkehrs – ein wirtschaftlicher Vorteil, der allerdings auch seine Schattenseiten hat. mehr...

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er bereits die optimale Autoversicherung hat.

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er  bereits die optimale Autoversicherung hat. Ob Pkw, Motorrad oder Wohnmobil, die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für alle Fahrzeuge gesetzlich vorgeschrieben. Bei einem Schadensfall mit Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, leistet die Versicherung des Unfallverursachers für  berechtigte Schadenersatzansprüche des Geschädigten. mehr...

Die Unisex Tarife kommen: Ab Dezember 2012 wird es einheitlich für Männer und Frauen

Genau hinschauen und den richtigen Zeitpunkt wählen, wird jetzt besonders wichtig. Durch die Gleichstellung von Männern und Frauen werden sich die Beiträge, ab dem 21. Dezember 2012, stark verändern. Weil Frauen statistisch länger leben und häufiger zum Arzt gehen, mussten sie bisher in der Krankenversicherung mehr zahlen. In der Kfz-Versicherung waren sie jedoch günstiger als Männer versichert. Nun werden die Beiträge angeglichen. mehr...

News

ItzDirect24: Ab 1. März 2010 grüne Versicherungskennzeichen(2010-02-26 14:45:33)

Vom 1. März 2010 an benötigen Mofas und Mopeds ein grünes Versicherungskennzeichen. Die blauen Kennzeichen verlieren ihre Gültigkeit. Wer dann noch mit blauem statt grünem Kennzeichen fährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz und macht sich strafbar. Neue Mofakennzeichen sind direkt bei allen Itzehoer Vertrauensleuten erhältlich. Das Unfallrisiko der Kleinkrafträder ist hoch: Die rund 1,7 Millionen Mofa- und Mopedfahrer verursachten 2008 rund 34.700 Haftpflichtschäden. Die Versicherer zahlten hierfür rund 70 Millionen Euro an Geschädigte. Mit 20 Schäden auf 1.000 Fahrzeuge ist die Schadenhäufigkeit damit doppelt so hoch wie bei "richtigen" Motorrädern. Erfreulicherweise ist jedoch die Schadenhäufigkeit bei den Mofas um 3,6 Prozent zurückgegangen: Im Jahr zuvor waren es noch 36.000 Haftpflichtschäden. Auch von Diebstahl sind Mofas und Mopeds deutlich häufiger als andere Fahrzeuge betroffen: Mehr als 10.000 versicherte Mofas und Mopeds wurden 2008 gestohlen - mehr als 32 von je 1.000 Fahrzeugen. Zum Vergleich: Bei Krafträdern wurden 3,2 und bei PKW 0,5 von 1.000 Fahrzeugen gestohlen. Erstmals sind jedoch auch bei Mofas die Diebstähle zurückgegangen: Um 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2008. Zu den Fahrzeugen, die ein Versicherungskennzeichen führen müssen, zählen Kleinkrafträder wie Mofas oder Mopeds, aber auch Segways sowie Quads und Minicars, die bei höchstens 50 Kubikzentimeter Hubraum nicht schneller als 45 Stundenkilometer fahren dürfen. Der Versicherer ist über die Buchstabenkombination des Kennzeichens im Internet www.gdv-dl.de/mofakennzeichen.html oder über den Zentralruf der Autoversicherer (0180-25026) leicht feststellbar. Pressemitteilung der Itzehoer Versicherungen