Steuerausgleich Tips

Ihre Steuererklärung für 2019 und frühere Jahre

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2019 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2019 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Steuerausgleich Tips

Steuerausgleich Tips

Treppenlifte: Finanzierungshilfen und steuerliche Absetzbarkeit beanspruchen

Uhren, Autos oder Wein: So sinnvoll sind außergewöhnliche GeldanlagenBewegungseinschränkungen im Alter oder auch in jungen Jahren lassen scheinbar alltägliche Dinge zum unüberwindbaren Hindernis werden. Da wäre beispielsweise die Treppe im Eigenheim, dem Mietshaus oder in öffentlichen Gebäuden. Denn nicht immer ist ein Aufzug vorhanden. Die Lösung: ein Treppenlift. mehr...

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwaltenDie Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

News

Steuerklassen clever wählen(2005-01-03 12:00:00)

Berufstätige Ehepaare können unterschiedliche Steuerklassenkombinationen wählen. Je nach Verdienst empfehlen sich Kombinationen der Klassen III/V, V/III oder IV/IV, um Steuern zu sparen. Durch eine ungünstige Wahl der Steuerklassen verschenkt man zwar kein Geld, da die endgültige Steuerzahlung beim Jahresausgleich korrigiert wird, doch der Steuerausgleich lässt auf sich warten. Aber auch eine zunächst ungünstig erscheinende Wahl kann Vorteile bringen. Wie die ARAG Versicherung berichtet, kann dieser Umstand immer dann eintreten, wenn in Zukunft Lohnersatzleistungen das geringere der beiden Gehälter ersetzen. Ein Beispiel: Der Ehemann verdient z.B. 3.000 Euro brutto, die Ehefrau lediglich 1.500 Euro. Der geringste Steuerabzug ergibt sich hierbei, wenn der Mann die vorteilhafte Steuerklasse III wählt, während die Ehefrau die teurere Steuerklasse V übernimmt.

Wird die Ehefrau jedoch arbeitslos, ergibt sich ein anderes Bild. Da das Arbeitslosengeld (ALG) nach dem Nettolohn berechnet wird, erhält die Ehefrau mit einem Kind ca. 510 Euro Arbeitslosengeld in der Steuerklasse V, jedoch rund 790 Euro in der Steuerklasse III. Die nachteilige Steuerberechnung des Ehemannes durch die Klasse V würde dann im folgenden Jahr durch den Lohnsteuerjahresausgleich bereinigt. Die monatlich 280 Euro mehr an ALG bleiben dem Ehepaar jedoch erhalten. Bei einer einjährigen Arbeitslosigkeit ergibt das ein Plus von 3.360 Euro im Portemonnaie.

Bei anderen Lohnersatzleistungen, wie Krankengeld und Mutterschaftsgeld der Krankenkassen