Iban Sepa

Ihre Steuererklärung für 2020 und frühere Jahre

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2020 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2020 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Iban Sepa

Iban Sepa

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

-Anzeige-

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten-Anzeige- Die Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

20 Steuertipps zum Steuern sparen

Für viele Steuerzahler ist die Steuererklärung mehr als das notwendige Übel. Bietet sich doch jedes Jahr von Neuem die Möglichkeit, seine Haushaltskasse vom Finanzamt aufbessern zu lassen. Ihre Rückzahlung könnte dabei umso üppiger ausfallen, wenn Sie die folgenden kleinen Steuertipps beherzigen. mehr...

News

Die Euro-Überweisung kommt!(2008-01-11 15:41:29)

europafahne.bmp Eine gemeinsame Währung besitzt Europa schon. Doch beim bargeldlosen Zahlungsverkehr sind die Systeme der Euroländer bis heute unterschiedlich. Das wird sich nun ändern mit dem einheitlichen europäischen Zahlungsraum SEPA. Ab Februar 2008 gelten die internationale Kontonummer (IBAN) und die internationale Bankleitzahl (BIC). Das stärkt auch die Verbraucherrechte.

SEPA - der gemeinsame Zahlungsraum


(ckl) Die Zahlungsverkehrsmärkte in Europa blieben auch nach der Einführung des Euro uneinheitlich. Jedes Land verfügte bisher über eigene technische Standards bei Kontonummern und beim Zahlungsverfahren. Das machte Überweisungen in der Euro-Zone trotz einheitlicher Währung umständlich. Um diesen Missstand zu beseitigen, wird nun der Euro-Zahlungsverkehrsraum Sepa (Single Euro Payments Area) schrittweise verwirklicht. Er wird, wie die unten stehende Karte zeigt, 31 Länder umfassen.

Künftig können Firmen- und Privatkunden bargeldlose Zahlungen auch international so einfach durchführen wie in ihrem Heimatland. Ein weiterer Vorteil für Verbraucher: Die Gebühren für Überweisungen ins europäische Ausland und von dort in die Heimat sollen langfristig ganz entfallen.

Stichtag Ende Januar 2008 Ab dem 28. Januar 2008 werden neue, europaweit einheitliche Regeln für Überweisungen in Euro gültig. Diese neue "Euro-Überweisung" ersetzt die bisherige, seit 2003 gültige "EU-Standardüberweisung" und kann von Kunden für Überweisungen in Euro sowohl innerhalb Deutschlands als auch in die anderen Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) genutzt werden. Der EWR umfasst alle EU-Staaten sowie noch einige andere Mitglieder wie die Schweiz.

Überblick über die Sepa-Länder Länder der Single Euro Payments Area (SEPA), Quelle: Wikipedia

Übergangsfrist von einigen Jahren Das neue Überweisungssystem kann in Deutschland noch einige Jahre lang parallel zu den bekannten deutschen Überweisungen mit Kontonummer und Bankleitzahl genutzt werden. Nach einer Übergangsphase von ein paar Jahren soll es aber auch dafür nur noch die Euro-Überweisung geben. Man tut also gut daran, sich jetzt schon darauf einzurichten.

Wie funktionieren Bankleitzahlen und das neue Überweisungssystem? Mehr dazu auf den nächsten Seiten


Aufbau und Funktion der deutschen Bankleitzahlen


Bankleitzahlen sind in Deutschland bekannt. Hier gibt es sie schon seit 1970. Eine Bankleitzahl erscheint auf Formularen mit dem Kürzel BLZ und besteht immer aus acht Ziffern. Sie ist gleichzeitig die Kontonummer der jeweiligen Bank bei der Deutschen Bundesbank. Die Bankleitzahl wird immer in zwei Dreierblöcken und einem Zweierblock geschrieben (Beispiel: 200 500 00 für die Hamburger Sparkasse).

BLZ-Gebiete in Deutschland, Quelle: Wikipedia

Clearing-Gebiete in Deutschland Die erste bis dritte Ziffer der BLZ bezeichnet das Gebiet, in dem das Kreditinstitut seinen Sitz hat. Die erste Ziffer der Bankleitzahl wird als Clearing-Gebietsziffer bezeichnet. Die folgenden zwei Ziffern geben an, zu welchem Gebiet der Deutschen Bundesbank (Bankplätze) die jeweilige Bank gehört. Die erste Ziffer steht für folgende Regionen:

  • 1: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
  • 2: Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Schleswig-Holstein
  • 3: Nordrhein-Westfalen, Landesteil Rheinland (Regierungsbezirke Düsseldorf, Köln)
  • 4: Nordrhein-Westfalen, Landesteil Westfalen
  • 5: Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
  • 6: Baden-Württemberg
  • 7: Bayern
  • 8: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen


Bankengruppe Die vierte Stelle der Bankleitzahl bezeichnet die Bankengruppe.

  • 0: Filialen der Deutschen Bundesbank
  • 1: Kreditinstitute, soweit nicht in einer anderen Gruppe erfasst und Deutsche Postbank AG
  • 2: Kreditinstitute, soweit nicht in einer anderen Gruppe erfasst (früher: Regional-, Lokal-, Spezial-, Haus- und Branchenbanken - z.B. HypoVereinsbank)
  • 3: Kreditinstitute, soweit nicht in einer anderen Gruppe erfasst (früher: Privatbankiers)
  • 4: Commerzbank und Tochterinstitute (z.B. comdirect)
  • 5: Sparkassen und Landesbanken
  • 6: Genossenschaftliche Zentralbanken, Raiffeisenbanken, Kreditgenossenschaften
  • 7: Deutsche Bank und Tochterinstitute
  • 8: Dresdner Bank und Tochterinstitute
  • 9: Volksbanken und Kreditgenossenschaften


Hintere Ziffern Während die ersten vier Stellen einer Bankleitzahl von der Bundesbank vergeben werden, bestimmt das jeweilige Bankhaus die Ziffern fünf bis acht in Absprache mit der Bundesbank. Auch Sondernummern sind möglich. Wenn eine Bank für bestimmte Geschäftsfelder eine eigene Abwicklung vornimmt, erhalten die Ziffern sieben und acht eine abweichende Nummerierung.

Was verändert sich nun mit den Sepa-Überweisungen? Mehr dazu auf der nächsten Seite


Besserer Verbraucherschutz durch Sepa


Innerhalb der Sepa erhalten Verbraucher in Europa nun auch gemeinsame Rechte. Sie werden in der Richtlinie über Zahlungsdienste im Binnenmarkt (Payment Services Directive, abgekürzt PSD) für Euro-Zahlungen innerhalb der EU festgelegt. Die Richtlinie muss bis zum 1. November 2009 in den Mitgliedsländern umgesetzt sein und bildet eine wesentliche rechtliche Grundlage für die Abwicklung von SEPA-Zahlungen.

Überweisungen an einem Arbeitstag Die Richtlinie hält auch die Rechte der Verbraucher fest. So darf ab 2012 die Laufzeit für eine Überweisung nur noch einen Arbeitstag betragen. Eine Gutschrift auf dem Konto des Empfängers muss also am Tag nach dem Auftrag erfolgen.

Mehr Wettbewerb durch neue Anbieter Auch der Wettbewerb soll gefördert werden. Eine neue Gruppe von Dienstleistern im Zahlungsverkehr wird zugelassen. Die so genannten "Zahlungsinstitute" dürfen ihre Dienste neben Kreditinstituten anbieten. Allerdings dürfen sie zum Beispiel Kredite nur sehr eingeschränkt gewähren. Das dürfen weiterhin nur die nach strengeren Kriterien zugelassenen Kreditinstitute.

Neue Möglichkeiten für Verbraucher Auch der Verbraucherschutz wird durch Sepa gestärkt. Zahlungsdienstleister müssen ihre Kunden ausführlich informieren. Außerdem haftet der Kunde mit nur noch bis zu 150 Euro, wenn nach einem Diebstahl der Kundenkarte von seinem Konto Auszahlungen erfolgen, die er nicht genehmigt hat. Das gilt, bis er seine Karte hat sperren lassen und nur dann, wenn er nicht grundsätzlich gegen seine Sorgfaltspflichten verstoßen hat. Verbraucher wie Unternehmen können künftig ihren gesamten Zahlungsverkehr in Euro über ein Konto bei einer beliebigen Bank im europäischen Ausland abwickeln. Bei Einkäufen im Ausland kann man nun das Lastschriftverfahren wie im Inland nutzen. Verbraucher können außerdem ihre Debitkarte, wie die EC- oder Maestro-Karte, europaweit einsetzen, und zwar nicht mehr wie bisher fast ausschließlich für Barabhebungen, sondern unter anderem auch für Einkäufe oder in Restaurants. Der konkrete Vorteil für Unternehmen besteht vor allem darin, dass sie allen nationalen und internationalen Zahlungsverkehr über ein Geschäftskonto abwickeln können. Die neuen Verfahren bieten auch kleineren und mittelständischen Unternehmen die Chance, sich neue Absatzmärkte im europäischen Ausland zu erschließen.

Wie sieht eine Sepa-Überweisung aus und was ist neu?


Änderungen mit der Sepa-Überweisung


Mit den neuen nationalen europaweiten Sepa-Überweisungen ändert sich an den bisherigen Kontonummern und Bankleitzahlen nur wenig. Für die Kontoadressierung müssen nun die internationale Kontonummer (IBAN) und die internationale Bankleitzahl (BIC) verwendet werden. Die Banken geben diese Nummern in den Kontoauszügen ihrer Kunden an.

Wer eine Überweisung tätigen will, erhält die dafür nötige IBAN und BIC wie üblich von seinem Vertragspartner. Drei paneuropäische Zahlungsinstrumente regeln nun den Zahlungsverkehr: SEPA-Überweisung, SEPA-Lastschrift und SEPA-Kartenzahlung.

BIC und IBAN Die internationale Bankleitzahl BIC ist eine Ziffernfolge, die die Banken künftig für Zahlungen angeben. Die internationale Kontonummer IBAN besteht aus folgenden Komponenten:

Zwei Ziffern stehen für das Land, in dem die kontoführende Bank ihren Sitz hat. Für Deutschland stehen die Ziffern DE. Danach folgt eine zweistellige Prüfziffer. Anschließend kommt noch Ihre achtstellige Bankleitzahl und Ihre zehnstellige Kontonummer. Eine IBAN besteht also aus insgesamt 22 Ziffern.

Beispiel für eine SEPA-Überweisung Am folgenden Beispiel sehen Sie, welche Ziffern bei IBAN und BIC neu hinzukommen.

Überweisung mit SEPA