Fonanzamt Wismar

Ihre Steuererklärung für 2018 und frühere Jahre

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2018 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2018 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Fonanzamt Wismar

Fonanzamt Wismar

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwaltenDie Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

20 Steuertipps zum Steuern sparen

Für viele Steuerzahler ist die Steuererklärung mehr als das notwendige Übel. Bietet sich doch jedes Jahr von Neuem die Möglichkeit, seine Haushaltskasse vom Finanzamt aufbessern zu lassen. Ihre Rückzahlung könnte dabei umso üppiger ausfallen, wenn Sie die folgenden kleinen Steuertipps beherzigen. mehr...

News

Kfz-Versicherung: Neue Typ- und Regionalklassen ab 1. Oktober gültig(2004-09-01 12:00:00)

In diesem Jahr gibt es bei den neuen Typ- und Regionalklassen wenige Veränderungen, das heißt kaum Umstufungen und damit weniger Änderungen der Beiträge in der Kfz-Versicherung . Bei über 60 Prozent kaum oder wenig Veränderungen. Einmal pro Jahr werden Pkws und Zulassungsbezirke von einem unabhängigen Treuhänder in Typ- bzw. Regionalklassen eingestuft. Dabei wird die Schadenhäufigkeit eines Fahrzeugtyps bzw. eines Zulassungsbezirks ermittelt. Bei den Typklassen zählen der Opel Meriva 1.6 und der BMW X5 3.0i zu den großen Verlierern, berichtet das Versicherungsunternehmen DA direkt. Für den Opel geht es um drei Klassen in der Haftpflichtversicherung und um vier Klassen in der Vollkasko hoch. Der Geländewagen von BMW steigt in der Vollkasko um eine Klasse, in der Teilkasko sogar um sechs Klassen.

Besonders freuen können sich hingegen Fahrer eines Peugeot 307 2.0 und eines Toyota RAV4 2.0 Diesel. Beide werden in der Haftpflicht um drei Klassen günstiger eingestuft und in der Vollkasko um eine bzw. zwei Klassen. Für den Peugeot bedeutet das eine jährliche Ersparnis von rund 73 Euro. Noch besser sieht es beim Toyota aus. Rund 115 Euro kann ein Versicherungsnehmer dann im kommenden Jahr sparen.

In der Haftpflichtversicherung schneidet der Zulassungsbezirk Güstrow am besten ab und verbessert sich um drei Regionalklassen. Darauf folgen Verden an der Aller, Sangerhausen und Köthen in Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Wismar und Schwerin mit jeweils zwei Klassen. Generell verlief die Schadenentwicklung in Ostdeutschland im Vergleichszeitraum sehr positiv: 58 Zulassungsbezirke werden besser eingestuft, 49 Städte und Kreise bleiben gleich. Lediglich Eisenach und das Altenburger Land legen jeweils um eine Regionalklasse zu.

Deutschlandweit der günstigste Zulassungsbezirk in der Kfz-Haftpflichtversicherung bleibt der Elbe-Elster-Kreis. Auf Platz zwei und drei folgen Emden und der Kreis Oberspreewald-Lausitz. Die Tabellenletzten liegen allesamt in Bayern: Mühldorf, Augsburg und - fast schon traditionell - Kaufbeuren. In der Vollkaskoversicherung fährt man am preiswertesten in Friesland und am teuersten in Rottal am Inn. In der Teilkaskoversicherung liegt Würzburg erneut als günstigste Region vorn, am schlechtesten schneidet Uecker-Randow ab.

Auch wenn bei mehr als 60 Prozent der rund 12.000 Automodelle in Deutschland die Versicherungsbeiträge durch die neuen Typklassen nahezu unverändert bleiben, lohnt sich gerade jetzt der Vergleich verschiedener Kfz-Versicherer. Wer mehrere Angebote prüft, kann durch einen Wechsel der Kfz-Versicherung bis zu mehreren hundert Euro pro Jahr sparen. Wer eine günstigere Kfz-Versicherung