Elfo Passwort Vergessen

Ihre Steuererklärung für 2020 und frühere Jahre

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2020 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2020 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Elfo Passwort Vergessen

Elfo Passwort Vergessen

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

-Anzeige-

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten-Anzeige- Die Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

20 Steuertipps zum Steuern sparen

Für viele Steuerzahler ist die Steuererklärung mehr als das notwendige Übel. Bietet sich doch jedes Jahr von Neuem die Möglichkeit, seine Haushaltskasse vom Finanzamt aufbessern zu lassen. Ihre Rückzahlung könnte dabei umso üppiger ausfallen, wenn Sie die folgenden kleinen Steuertipps beherzigen. mehr...

News

TÜV Rheinland: Sensible Daten per Passwort sicher verwahren(2009-09-01 09:27:41)

In Zeiten von Datenspionage und Bedrohungen aus dem Internet ist eine sichere Online-Umgebung unentbehrlich. Neben dem Gebrauch aktueller Virensoftware und Firewalls müssen Nutzer ihr System mit Passwörtern schützen. Doch der Umgang damit erfolgt meist zu sorglos. Besonders unsicher sind Namen und Ausdrücke aus dem Lexikon - auch wenn sie um Zahlen ergänzt werden. Nach Erfahrung von TÜV Rheinland-Experten werden rund 80 Prozent der Kennwörter so gewählt, dass sie leicht zu erraten oder technisch zu knacken sind. Die Folge: Unbefugte können, ohne große Hürden zu überwinden, auf persönliche Informationen wie Kontodaten oder vertrauliche Dokumente zugreifen. "Das Passwort ist oft der einzige Schutz vor Datendieben und sollte sicher gewählt sein", betont Philippe Schaeffer, IT-Experte bei TÜV Rheinland. Ist das Kennwort erst einmal bekannt, nützen auch die besten IT-Sicherheitsvorkehrungen nichts mehr. "Bequemlichkeit bei der Passwortwahl ist fatal, denn Hacker können automatisiert mehrere tausend Wort- und Zahlenkombinationen pro Minute durchprobieren", erklärt der IT-Fachmann und rät, am besten lange Kennwörter mit einer beliebigen Reihenfolge aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu verwenden. Eine Möglichkeit, ein solches Passwort zu generieren, besteht darin, die Anfangsbuchstaben der Wörter eines Satzes aneinanderzureihen oder gleich einen kurzen Satz mit Tippfehlern und Zahlen zu verwenden. Der Schutz von Zugangsdaten erfordert viel Disziplin. Vor allem gilt: "Kennwörter immer für sich behalten", betont Schaeffer. Schriftlich auf Papier verwahrt, können Passwörter nicht gehackt werden. Die Zettel dann aber nicht einfach in die Schreibtischschublade oder unter die Tastatur legen, sondern sicherheitshalber in einem Aktenordner wegschließen. Wichtig ist auch: Zu jeder Anwendung, jeder Web-Seite und jedem Konto gehört ein anderes Kennwort. "Wird eines geknackt oder geht man sorglos mit den Zugangsdaten um, bleiben die restlichen Daten geschützt", erklärt der Experte. Wer eine große Anzahl von Konten verwalten muss, nutzt am besten einen "Passwort-Safe". Ein solches Programm verschlüsselt und verwaltet Zugangsdaten und Kennwörter. Ein Master-Passwort wiederum schützt die Daten vor Unbefugten. So müssen sich Anwender nur ein Kennwort - das des Passwort-Safes - merken. Das ist risikoloser, denn Angreifer können das Master-Passwort nicht knacken, ohne sich zuvor in das System gehackt zu haben. Kennwort-Safes sind, auch als kostenlose Downloads, im Internet erhältlich. TÜV Rheinland ist ein international führender Dienstleistungskonzern. An 490 Standorten in 61 Ländern auf allen Kontinenten arbeiten 13.300 Menschen und erwirtschaften einen Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro im Jahr. Anspruch und Leitidee des Konzerns ist die nachhaltige Entwicklung von Sicherheit und Qualität. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von TÜV Rheinland sind in ihrer Arbeit von der Überzeugung getragen, dass gesellschaftliche und industrielle Entwicklung ohne technischen Fortschritt nicht möglich ist. Gerade deshalb ist der sichere und verantwortungsvolle Einsatz technischer Innovationen, Produkte und Anlagen entscheidend. TÜV Rheinland ist seit 2006 Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen. TÜV Rheinland hat eine über 130 Jahre lange Tradition und seinen Stammsitz in Köln. (Pressemitteilung TÜV Rheinland)