Arbeitstage Lehrer 2011 Hessen

Ihre Steuererklärung für 2019 und frühere Jahre

Clever Steuern sparen mit legalen Steuertricks. Schieben Sie Ihre Steuererklärung 2019 nicht vor sich her. Handeln Sie jetzt!

Machen Sie es sich leicht und füllen Sie Ihre Steuererklärung 2019 online mit Lohnsteuer-kompakt aus. Bequem und schnell! Selbstverständlich sind Ihre Daten dank moderner EV-SSL-Verschlüsselung sicher.

Probieren Sie Lohnsteuer kompakt unverbindlich aus!

Arbeitstage Lehrer 2011 Hessen

Arbeitstage Lehrer 2011 Hessen

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwalten

Richtig handeln bei der Abgeltungssteuer: Angespartes clever verwaltenDie Abgeltungssteuer besteuert Kapitalerträge aus Privatinvestitionen. Ein Freibetrag für die Sparer liegt bei 801 Euro, bei Verheirateten werden 1602 Euro veranschlagt. Unter die Abgeltungssteuer fallen Aktienkursgewinne, Bonuszahlungen und Spekulationsgewinne sowie Dividenden. Der pauschale Steuersatz der Abgeltungssteuer liegt bei 25 Prozent. Hinzu kommen der Solidaritätszuschlag und, gegebenenfalls, auch die Kirchensteuer. mehr...

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen

Reisekostenrecht 2014: Diese Änderungen sollten Sie kennen Wer vorübergehend eine zweite Tätigkeitsstelle übernimmt, die außerhalb der eigenen Wohnung und der ersten Arbeitsstätte liegt, kann die dafür anfallenden Reisekosten steuerlich geltend machen. Seit 1. Januar 2014 ist die Reform des steuerlichen Reisekostenrechts in Kraft getreten. Die Reform verursacht einige Veränderungen bei der steuerlichen Veranlagung der Reisekosten, die Sie kennen sollten. mehr...

20 Steuertipps zum Steuern sparen

Für viele Steuerzahler ist die Steuererklärung mehr als das notwendige Übel. Bietet sich doch jedes Jahr von Neuem die Möglichkeit, seine Haushaltskasse vom Finanzamt aufbessern zu lassen. Ihre Rückzahlung könnte dabei umso üppiger ausfallen, wenn Sie die folgenden kleinen Steuertipps beherzigen. mehr...

News

Rasche Mobilisierung nach Operationen von Hüfte oder Knie optimiert Behandlung und mindert Eigenbeteiligungen(2004-11-03 16:11:37)

Frankfurt / Jugenheim / Alsbach-Hähnlein / Breuberg-Sandbach, 3. November 2004 (BKK) - Bei notwendigem Ersatz von Hüft- und Kniegelenken ("Endoprothetische Versorgung") sollen künftig die Vorteile "Kurzstationärer Versorgung" zum Tragen kommen. Bei operativen Eingriffen mit anschließender Rehabilitation werden Liegezeiten in der Akutklinik verkürzt. In der Rehabilitationsklinik schließt sich frühzeitige Mobilisierung von Muskulatur, Herz und Kreislauffunktionen an. Hierzu haben Hessische Betriebskrankenkassen (BKK) und das Kreiskrankenhaus in Jugenheim (Bergstrasse), die Hirschpark Klinik der Asklepios Kliniken GmbH in Alsbach-Hähnlein und die Ernst-Ludwig-Klinik der Landesversicherungsanstalt (LVA) Hessen in Breuberg-Sandbach Verträge zur Koordination aller am Heilungs- und Genesungsprozess mitwirkenden Einrichtungen und medizinischen Disziplinen geschlossen. Diese sichern spezialisierte und effiziente Versorgung. Darüber hinaus entstehen den Patienten aus der Verkürzung von Behandlungsketten geldwerte Vorteile: Da Krankenhausaufenthalte und Reha mit Eigenanteilen pro Tag verbunden sind, profitieren die Versicherten von der Verkürzung stationärer Unterbringung. Bürokratie und Verfahren werden vereinfacht: Ein (Fach)Arzt stellt zunächst die Notwendigkeit des Gelenkersatzes fest. Nach Einweisung an die auf Knie- und Hüftoperationen spezialisierte Klinik erfolgt dort eine die Operation konkret vorbereitende Untersuchung und Aufklärung sowie die Abstimmung eines zeitnahen Operationstermins. Bereits wenige Tage nach dem Gelenkersatz (Knie: nach 5 Tagen / Hüfte: nach 7 Tagen) wird der Patient wahlweise nach Alsbach-Hähnlein oder nach Breuberg-Sandbach verlegt. Beide Kliniken sind auf Anschlussheilbehandlung und Mobilisierung des Laufapparates spezialisiert. Die mit der Wahlmöglichkeit angestrebte Wohnortnähe soll Patienten und deren Angehörigen darüber hinaus die Nachbehandlung erleichtern. Im Idealfall verkürzt sich die Behandlungskette um eine Woche. Die bis dahin hergestellte Belastbarkeit kann im Alltag durch individuelles Training und Eigeninitiative sukzessive bis zur Vollbelastbarkeit gesteigert werden. Ein weiterer Vorteil dieser Kooperation: Der Patient wird während der gesamten Behandlung nicht mit Um- und Anmeldungen oder der Organisation des Krankentransportes belastet. Das gemeinsame Projekt des BKK Landesverbandes Hessen und der Träger der beteiligten Häuser ist eine exklusive Vereinbarung. In die wissenschaftliche Begleitung dieses Modells ("Integrierte Versorgung" gem. §§ 140a ff. SGB V) ist der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) eingebunden. Diese dient der Feststellung und Sicherung der Qualität. Kontaktadresse(n): Asklepios Hirschparkklinik, Lindenstr. 12, 64665 Alsbach-Hähnlein, Tel.: (06257) 501-0, Ansprechpartner: Dr. Dieter Kary, (E-Mail: d.kary@asklepios.com) BKK Landesverband Hessen, Stresemannallee 20, 60596 Frankfurt am Main, Tel.: (069) 96379-0, Fax: 93679-300; Pressestelle: Büro Wiesbaden, Sonnenberger Str. 24, 65193 Wiesbaden, Tel.: (0611) 9518-278, Fax: 597436, E-Mail: buero-wiesbaden@bkk-hessen.de, Internet: http://www.bkk-hessen.de/, Ansprechpartner: Ulrike Wenzel (E-Mail: ulrike.wenzel@bkk-hessen.de; Stefan Eckerlein (E-Mail: stefan.eckerlein@bkk-hessen.de) und Edgar Rüger (E-Mail: edgar.rueger@bkk-hessen.de) Landesversicherungsanstalt (LVA) Hessen, Städelstraße 28, 60596 Frankfurt am Main, Tel.: (06163) 74-157, Fax.: 74-200, Internet: http://www.lva-hessen.de/, E-Mail: pressestelle@lva-hessen.de, Ansprechpartner in Ernst-Ludwig-Klinik, 64747 Breuberg: Dr. Volkmar Hünerberg (E-Mail: volkmar.huenerberg@lva-hessen.de) "Integrierte Versorgung" ist ein Ideal der Gesundheitspolitik. Danach sollen Krankenkassen, Ärzte, Kliniken und Reha-Betriebe zeitgemäße Behandlungsmethoden und -schritte verabreden. Ziel ist die subjektive und objektive Steigerung der Patientenzufriedenheit. Hierzu müssen notwendige Behandlungen qualitativ hochwertig organisiert und zu wirtschaftlichen Konditionen erbracht werden. Pressemitteilung der BKK Enka