Talbot Simca 1500

Vergleichen Sie Ihre Autoversicherung

Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und wechseln Sie zu einer günstigeren Autoversicherung. Mit unserem Online-Vergleich finden Sie schnell und bequem die optimale Kfz-Versicherung.

Stellen Sie sich aus Haftpflichtversicherung, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung - individuell nach Ihren Bedürfnissen - das für Sie passende Angebot zusammen.

Talbot Simca 1500

Talbot Simca 1500

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?-Anzeige- Mit einem Straßennetz von über 231.000 Kilometern Länge zahlt Deutschland zu den am besten erschlossenen Verkehrsräumen weltweit. Im Herzen des Kontinents gelegen, ist das bevölkerungsreichste Land der EU der wichtigste Knotenpunkt des europäischen Transitverkehrs – ein wirtschaftlicher Vorteil, der allerdings auch seine Schattenseiten hat. mehr...

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er bereits die optimale Autoversicherung hat.

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er  bereits die optimale Autoversicherung hat. Ob Pkw, Motorrad oder Wohnmobil, die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für alle Fahrzeuge gesetzlich vorgeschrieben. Bei einem Schadensfall mit Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, leistet die Versicherung des Unfallverursachers für  berechtigte Schadenersatzansprüche des Geschädigten. mehr...

Die Unisex Tarife kommen: Ab Dezember 2012 wird es einheitlich für Männer und Frauen

Genau hinschauen und den richtigen Zeitpunkt wählen, wird jetzt besonders wichtig. Durch die Gleichstellung von Männern und Frauen werden sich die Beiträge, ab dem 21. Dezember 2012, stark verändern. Weil Frauen statistisch länger leben und häufiger zum Arzt gehen, mussten sie bisher in der Krankenversicherung mehr zahlen. In der Kfz-Versicherung waren sie jedoch günstiger als Männer versichert. Nun werden die Beiträge angeglichen. mehr...

News

Deutsche trauen Direktbanken nicht(2000-09-28 12:00:00)

Direktbanken können die Deutschen bislang wenig überzeugen. Der Anteil der Direktbank-Kunden beträgt derzeit nur etwa vier Prozent der Gesamtbevölkerung. Weitere sechs Prozent überlegen allerdings den Wechsel. Dies ist ein wesentliches Ergebnis der Finanzdienstleistungs-Studie Soll und Haben, die vom Spiegel und vom Manager Magazin in Auftrag gegeben worden war. Der geringe Bekanntheit von Online- Banken und das Bedürfnis nach persönlicher Beratung sind als Gründe für die Unbeliebtheit zu nennen. Direktbanken sprechen in erster Linie Besserverdienende mittleren Alters an. Besserverdienende sind es auch, die sich am meisten um ihre Rente sorgen: 62 Prozent machen sich Gedanken über ihre Altersvorsorge, in der Einkommensgruppe 1500 bis 2500 Mark sind es nur 51 Prozent. 61 Prozent gaben an, mindestens eine Geldanlage als zusätzliche Altersvorsorge zu haben. Die beliebteste Anlageform ist die vergleichsweise unrentable Kapitallebensversicherung, gefolgt von eigengenutzen Immobilien.

Zwar besitzen noch 70 Prozent aller Deutschen ein Sparbuch, allerdings ist es weit weniger populär als noch vor 10 Jahren, als es bei 92 Prozent der Bevölkerung verbreitet war. Stattdessen setzt mittlerweile ein Fünftel der Deutschen auf Wertpapiere: zwölf Prozent der Befragten investieren in Fonds, neun Prozent in Aktien. Hier haben ebenfalls Besserverdienende die Nase vorn.

Auch beim Versicherungsgeschäft macht sich die Einkommensschere bemerkbar. Nur die Hälfte der Menschen mit einem niedrigen Monatseinkommen bis 1500 Mark Netto verfügt über eine Hausrat- oder Haftpflichtversicherung. Bei den Besserverdienenden sind es 82 Prozent. Online-Angebote werden auch im Versicherungsmarkt nur zögerlich akzeptiert. Als einziger Direkt-Lebensversicherer schafft die Cosmos Direkt den Sprung in die Top Ten - mit einem Prozent Marktanteil.