Glas V 8

Vergleichen Sie Ihre Autoversicherung

Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und wechseln Sie zu einer günstigeren Autoversicherung. Mit unserem Online-Vergleich finden Sie schnell und bequem die optimale Kfz-Versicherung.

Stellen Sie sich aus Haftpflichtversicherung, Teilkasko- oder Vollkaskoversicherung - individuell nach Ihren Bedürfnissen - das für Sie passende Angebot zusammen.

Glas V 8

Glas V 8

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?

Autounfall – was tun, wenn‘s kracht?Mit einem Straßennetz von über 231.000 Kilometern Länge zahlt Deutschland zu den am besten erschlossenen Verkehrsräumen weltweit. Im Herzen des Kontinents gelegen, ist das bevölkerungsreichste Land der EU der wichtigste Knotenpunkt des europäischen Transitverkehrs – ein wirtschaftlicher Vorteil, der allerdings auch seine Schattenseiten hat. mehr...

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er bereits die optimale Autoversicherung hat.

Jeder sollte jetzt prüfen, ob er  bereits die optimale Autoversicherung hat. Ob Pkw, Motorrad oder Wohnmobil, die Kfz-Haftpflichtversicherung ist für alle Fahrzeuge gesetzlich vorgeschrieben. Bei einem Schadensfall mit Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, leistet die Versicherung des Unfallverursachers für  berechtigte Schadenersatzansprüche des Geschädigten. mehr...

Die Unisex Tarife kommen: Ab Dezember 2012 wird es einheitlich für Männer und Frauen

Genau hinschauen und den richtigen Zeitpunkt wählen, wird jetzt besonders wichtig. Durch die Gleichstellung von Männern und Frauen werden sich die Beiträge, ab dem 21. Dezember 2012, stark verändern. Weil Frauen statistisch länger leben und häufiger zum Arzt gehen, mussten sie bisher in der Krankenversicherung mehr zahlen. In der Kfz-Versicherung waren sie jedoch günstiger als Männer versichert. Nun werden die Beiträge angeglichen. mehr...

News

Brillen werden zum Fliegengewicht(2010-04-08 09:55:18)

Spätestens nach Ostern ist es wieder so weit: Der Winterspeck muss runter, Diät ist angesagt. Auch für die Brille gibt es eine Schlankheitskur, denn leicht ist Trend. Dafür sorgen Glas und Fassung gleichermaßen. Zehn, neun, acht, sieben: Bei den Fassungen wird der Gewichtscountdown bereits bis unter die zwei Gramm gezählt. Noch mehr lässt sich bei den Gläsern abspecken. Mineralglas ist relativ schwer, moderne Kunststoffe wie Polycarbonat oder Trivex schon um mehr als die Hälfte leichter. Zusätzlich setzen hochbrechende Glasmaterialien und moderne Einschleifverfahren die Brille auf Diät und können dafür sorgen, dass Brillengläser immer dünner und damit auch leichter werden. Bereits seit dem Mittelalter werden Brillengläser aus "normalem" Glas, sprich Mineralglas, gefertigt. Die Vorteile: exzellente Abbildungsqualität, gute Bearbeitungsmöglichkeiten und eine kratzfeste Oberfläche. Nachteile sind ein recht hohes Eigengewicht des Materials und eine niedrige Bruchfestigkeit. Die wesentlich leichtere, bruchfeste und gleichzeitig flexible Alternative sind Brillengläser aus Kunststoff. Die optische Qualität ist der von Mineralglas ebenbürtig. Zudem machen Hightech-Beschichtungen Kunststoffbrillengläser mittlerweile beinahe so kratzfest wie Mineralglas. Die früher gebräuchliche Faustformel "starke Brille, dickes Glas" ist lange überholt. Dafür sorgen hochbrechende Glasmaterialien und moderne Einschleifverfahren. Dabei hat "Brechkraft" nichts damit zu tun, wie schnell ein Glas kaputt geht. Sie ist der Gradmesser dafür, wie stark ein Material das Licht ablenken, also "brechen" kann. Aus hochbrechendem Material können starke Brillengläser geschliffen werden, ohne dass dafür das Glas besonders dick ausfallen muss. Ebenfalls eine Schlankheitskur für die Dicke der Brillengläser: Bei traditionell geschliffenen Gläsern (im Fachjargon: sphärische Gläser) ähneln Vorder- und Rückseite der Oberfläche einer Kugel, während frei geschliffene (asphärische) Gläser den Ausschnitt eines Ovals nachzeichnen. Folge dieser hochkomplexen Angelegenheit: Bei derselben optischen Wirkung sind frei geschliffene Gläser dünner und damit auch leichter. (Pressemitteilung KGS Kuratorium Gutes Sehen e.V.)