Tarifrechner Hausratversicherung

Hausratversicherung online vergleichen

Im Haushalt kann viel passieren. Ein Wasserschaden oder ein Feuer könnten Ihren gesamten Besitz vernichten.

Auch Einbrüche sind ein herber finanzieller Verlust. Sichern Sie Ihr Hab und Gut mit einer Hausratversicherung. Die muss gar nicht teuer sein.

Tarifrechner Hausratversicherung

Tarifrechner Hausratversicherung

Ratgeber Geldsparen

Ratgeber GeldsparenWer kennt das nicht? Bei einem Blick auf den Kontoauszug gegen Ende des Monats gehen die Zahlen oftmals gen Null, und man fragt sich, wo das Geld den Monat über geblieben ist. Wer an den richtigen Stellen die Lebenshaltungskosten senkt, spart Geld und tut seinem Konto etwas Gutes. mehr...

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen

Hausbau und Hausbesitz: Gut abgesichert durch alle Lebenslagen Bauherren und Immobilienkäufer setzen sich mit dem Bau bzw. Erwerb einer Immobilie einem hohen finanziellen Risiko aus. Tritt ein Schaden an ihrem Eigentum auf oder werden Dritte auf ihrem Grundstück geschädigt, müssen sie ohne Versicherungsschutz mit ihrem Privatvermögen für Schäden haften bzw. dafür aus eigener Tasche aufkommen. Um langfristig ruhig schlafen zu können, empfiehlt sich daher der Abschluss einiger Versicherungspolicen, die zumindest einen Teil des finanziellen Risikos für Hausbesitzer schultern. mehr...

Alternative Energie: Biogas Anlagen

Alternative Energie: Biogas AnlagenNachdem seit 2011 der Beschluss der schwarz-gelben Koalition festgesetzt wurde, 2022 das letzte Atomkraftwerk abzuschalten und somit aus der Kernkraft ausgestiegen wird, nimmt die Nachfrage nach Biogas sukzessiv zu. mehr...

News

Hausratversicherung: Schutz bei Fahrraddiebstahl erweitert(2008-06-02 09:00:54)

Pünktlich zur Fahrradsaison ist in der Hausrat- Versicherung der Schutz bei Fahrraddiebstahl ausgebaut worden. Bisher bekamen Versicherte ihren Schaden meist nur ersetzt, wenn das Rad zwischen sechs Uhr morgens und 22 Uhr gestohlen wurde. Eine neue Musterklausel sieht jetzt jedoch einen Rund-um-die-Uhr-Schutz vor. Den Versicherungen steht es aber frei, ob sie die Erneuerung übernehmen.

So ist das Rad gut abgesichert


(mov) Die Erneuerung wurde vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) vorgeschlagen, um die komplizierten Versicherungsbedingungen zu vereinfachen. Fahrradfahrer, die ihr Rad nicht nur tagsüber nutzen, können sich über die Neuregelung eines 24-Stunden-Schutzes freuen. Bei einem Diebstahl nach 22 Uhr greift der Versicherungsschutz bislang meist nur, wenn sich das Rad noch in Gebrauch befindet oder aus verschlossenen Räumen wie Wohnung, Keller oder Garage gestohlen wird. "In Gebrauch" bedeutet, dass Sie zum Beispiel nach der Spätvorstellung mit dem Rad vom Kino nach Hause fahren wollen. Für Räder, die nachts grundsätzlich draußen vor der eigenen Haustür geparkt werden, besteht nach alter Klausel kein Schutz. Mit den neuen Konditionen spielt es keine Rolle mehr, ob Diebe am helllichten Tage oder nachts zuschlagen. Sofern die Versicherung mitspielt, ist das Fahrrad nun auch in der Nacht zwischen 22 und sechs Uhr versichert - gegen Aufpreis versteht sich. Voraussetzung ist natürlich weiterhin, dass das Rad abgeschlossen ist. Wer jedoch einen Abstellraum für Fahrräder hat, muss das Rad auch nach neuer Regelung dort abstellen. Versicherte, die von den verbesserten Konditionen profitieren möchten, sollten sich zunächst erkundigen, ob und wie eine Anpassung ihres alten Vertrags an die Erweiterung möglich ist. Es handelt sich bei der vereinfachten Neuregelung schließlich nur um eine Empfehlung des GDV; Versicherungsgesellschaften müssen diesen Vorschlag nicht übernehmen. Bei der Allianz gibt es beispielsweise einen 24-Stunden-Schutz - allerdings nur beim sogenannten Optimal-Tarif. Grund zur Freude haben in erster Linie diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, eine Hausratversicherung abzuschließen oder die bestehende zu kündigen. Sie können sich einen Versicherer suchen, der einen erweiterten Schutz ohne Nachtklausel anbietet. Ein Rund-um-die-Uhr-Schutz sollte eine Überlegung wert sein: Schließlich ist das Diebstahlrisiko in der Nacht sehr viel höher als tagsüber. Ob ein Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad sinnvoll sein kann, lesen Sie auf der nächsten Seite. Berichten Sie über Ihre Erfahrungen oder stellen Sie Fragen zum Thema bei den forium Experten , dem Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen.


Versicherungszusatz, der sich lohnen kann


Jedes Fahrrad ist über die Hausratversicherung versicherbar. Gegen einen Aufpreis kann eine entsprechende Zusatzversicherung integriert werden. Gerade wenn man ein relativ teures Fahrrad besitzt, ist die zusätzliche Absicherung eine sinnvolle Sache. Bei einem Rad im Wert von ca. 500 Euro muss man mit einem Zuschlag zwischen 20 und 50 Euro pro Jahr rechnen, der sich allerdings lohnen kann: Laut Bundeskriminalamt wurden im Jahr 2006 knapp 370.000 Fahrräder als gestohlen gemeldet. Das sind zwar etwa 23.000 weniger als im Jahr zuvor, jedoch ist diese Zahl alles andere als beruhigend. Nur rund neun Prozent der Diebstähle können aufgeklärt werden. Den Versicherern entsteht dadurch ein Schaden von etwa 100 Millionen Euro im Jahr. Bei älteren Policen ist der Schutz gegen Fahrraddiebstahl manchmal noch standardmäßig über die Hausratversicherung mit abgedeckt. Ist dies der Fall, tritt sie allerdings nur in Kraft, wenn das Rad aus einem verschlossenen Raum gestohlen wird. Für Diebstähle, die draußen vor der Tür geschehen, gibt es ohne Aufpreis normalerweise keinen Schutz. Da Beitragshöhen und Konditionen einzelner Anbieter oft erheblich voneinander abweichen, sollte man mehrere Angebote unter die Lupe zu nehmen, bevor man einen Vertrag abschließt. Über einen Online-Tarifrechner kann man verschiedene Hausratversicherungen samt integrierter Fahrradversicherung miteinander vergleichen. Die Höhe der Tarife hängt unter anderem auch vom Wohnort des Radfahrers ab. Auf dem Land sind die Beiträge in der Regel günstiger als in Großstädten, da die Diebstahlrate dort nicht so hoch ist. Nützliche Informationen zu reinen Fahrradversicherern und weitere Tipps zum Schutz vor Fahrraddiebstahl bekommen Sie auf der nächsten Seite. Berichten Sie über Ihre Erfahrungen oder stellen Sie Fragen zum Thema bei den forium Experten , dem Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen.


Idealer Schutz fürs Rad


Spezielle Fahrrad-Policen Wer ein sehr wertvolles Fahrrad besitzt, sollte über eine separate Fahrradversicherung nachdenken, die speziell für das Rad abgeschlossen wird. Denn für qualitativ hochwertige Räder reicht eine Absicherung über die Hausrat-Police mit üblicherweise einem Prozent der Versicherungssumme oft nicht aus. Außerdem möchte sich ein Hobby-Radler vielleicht nicht nur gegen Diebstahl absichern, sondern auch gegen Vandalismus oder Teilediebstahl. Die Prämien reiner Fahrradversicherungen sind allerdings recht hoch: Für ein 1.000 Euro teures Rad sollte man je nach Anbieter und Versicherungsumfang zwischen 80 und 160 Euro im Jahr einkalkulieren. Zurzeit gibt es drei reine Fahrradversicherer: BIKE-ASSekuranz , ENRA und Wertgarantie . Erstgenannter erstattet nur innerhalb des ersten Versicherungsjahres den kompletten Neuwert. Ab dem zweiten Jahr sinkt die Summe jährlich um fünf Prozent. Die beiden anderen Anbieter zahlen bei Diebstahl kein Geld, stattdessen erhält man ein neues, gleichwertiges Rad. Sicher ist sicher Was nützt die beste Fahrradversicherung ohne entsprechendes Schloss? Der Bund der Versicherten empfiehlt, gegen Eisspray resistente Bügelschlösser oder Panzerkabel zu verwenden. Spiralkabel oder einfache Rahmenschlösser reichen nicht aus. Zudem sollte das Fahrrad nach Möglichkeit an einem festen Gegenstand angeschlossen werden. Ist Ihr Rad gestohlen worden, sollten Sie auf keinen Fall die Schlüssel wegwerfen, da diese oft als Beweis von den Versicherern verlangt werden. Außerdem sollten Sie Ihr Fahrrad fotografieren und unbedingt die Kaufquittung aufbewahren. Das erleichtert die Schadensregulierung. Des Weiteren empfiehlt es sich, das Fahrrad codieren zu lassen. Einerseits lassen sich codierte Fahrräder auf dem Schwarzmarkt nur schwer weiterverkaufen, andererseits erleichtert die Codierung die Rückgabe, falls das Rad gefunden wird. Eine Codierung kann durch den Händler, die Polizei oder einen Fahrradclub erfolgen. Der Fachausschuss Technik des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) stellt auf seiner Website eine Liste von Anbietern in Ihrem Umkreis zur Verfügung. Zu guter Letzt müssen Sie einen Diebstahl natürlich umgehend der Polizei und der Versicherung melden, um den Schaden ersetzt zu bekommen. Weitere nützliche Ratschläge rund um das Thema Hausratversicherung finden Sie auch in dem Beitrag Hausratversicherung - Kosten, Abschluss und Verhalten im Schadensfall . Berichten Sie über Ihre Erfahrungen oder stellen Sie Fragen zum Thema bei den forium Experten , dem Forum für Steuern, Versicherungen und Finanzen.