Geld anlegen in Gold: Eine Alternative zu Tagesgeldkonten und Festgeld?

Lohnt es sich, in Gold zu investieren, anstatt das eigene Geld in Tagesgeldkonten anzulegen? Die Wertentwicklung der weltweiten Rohstoffvorkommen sieht sich aktuell starken Schwankungen ausgesetzt. Während die Rohstoffpreise von Kupfer und Öl unter dem Handelskrieg zwischen den USA und China leiden mehr...

Aktienhandel leicht gemacht – das 1x1 der Geldanlage

Der Aktienhandel ist ein heißes Pflaster, auf dem jeder Schritt sehr genau überlegt werden sollte. Denn die Geschichten, die von Anlegern berichten, welche über Nacht reich geworden sind, weil sie die richtigen Aktien hatten, sollten nicht der ausschlaggebende Grund für den Aktienhandel sein. Es gibt nämlich nur sehr wenige Anleger, die in kurzer Zeit mit Aktien reich geworden sind. mehr...

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar Wie zufrieden sind Sie mit den Zinsen, die Sie auf Ihrem Sparbuch beziehungsweise Ihrem Festgeldkonto erhalten? Wahrscheinlich nicht sehr. Denn die Zinsen, die bei den allseits bekannten und vormals auch sehr beliebten Geldanlagen ausgelobt werden, sind eigentlich der vielen Worte nicht Wert, da sie so gering sind, dass eine Geldanlage auf diesem Wege gar nicht mehr lohnt. mehr...

News

Citibank koppelt Festgeldzinsen künftig eng an Marktentwicklung(2008-06-12 09:47:22)

Die Citibank passt künftig ihre Festgeldzinsen im wöchentlichen Turnus an die Marktentwicklung an. Dabei knüpft sie die Entwicklung der Festgeldzinsen an die des Euribors - also des Zinssatzes, zu dem sich Banken im Euro-Raum untereinander Geld leihen. Der Euribor ist der für das Einlagen- und Kreditgeschäft von Banken maßgebliche Zinssatz. Die Citibank prüft nun jede Woche die Veränderung des Euribors und passt die Festgeldzinsen entsprechend an. "Wir sind die erste Bank in Deutschland, die ihre Festgeldzinsen wöchentlich an die Marktentwicklung anpasst", sagt Sven Heide, Direktor Vermögensberatung. "Für die Kunden bedeutet das, dass der Zinssatz stets aktuell ist - und die Anpassung transparent. Marktentwicklungen werden umgehend an die Kunden weitergegeben." Zum Start des neuen Systems erhöht die Bank zudem die Zinsen für Festgelder aller Laufzeiten deutlich. Die Verzinsung steigt beispielsweise für ein Drei-Monats-Festgeld von 3,0 auf 4,25 % p.a., für das Einjahresfestgeld von 4,1 auf 4,7 % p.a. Außerdem bietet die Citibank die neuen Zinssätze nun unabhängig vom gewählten Vertriebskanal an. Die bisherige Unterscheidung zwischen Filial- und Onlinekonditionen entfällt somit: "Wir haben unser Festgeldangebot damit einfacher und übersichtlicher für die Kunden gemacht", sagt Heide. Die neuen Zinssätze gelten ab morgen. Pressemitteilung der Citibank