Aktienhandel leicht gemacht – das 1x1 der Geldanlage

-Anzeige-

-Anzeige- Der Aktienhandel ist ein heißes Pflaster, auf dem jeder Schritt sehr genau überlegt werden sollte. Denn die Geschichten, die von Anlegern berichten, welche über Nacht reich geworden sind, weil sie die richtigen Aktien hatten, sollten nicht der ausschlaggebende Grund für den Aktienhandel sein. Es gibt nämlich nur sehr wenige Anleger, die in kurzer Zeit mit Aktien reich geworden sind. mehr...

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar

-Anzeige-

Spekulative Geldanlagen – mit dem richtigen Broker für Jedermann handelbar -Anzeige- Wie zufrieden sind Sie mit den Zinsen, die Sie auf Ihrem Sparbuch beziehungsweise Ihrem Festgeldkonto erhalten? Wahrscheinlich nicht sehr. Denn die Zinsen, die bei den allseits bekannten und vormals auch sehr beliebten Geldanlagen ausgelobt werden, sind eigentlich der vielen Worte nicht Wert, da sie so gering sind, dass eine Geldanlage auf diesem Wege gar nicht mehr lohnt. mehr...

Alternativen für langfristige Geldanlagen

piggy-bank-1047211_1280 Mit längerfristigen Anlagen binden Sparer ihr Kapital für Zeiträume von mehreren Jahren. Da ein vorzeitiger Ausstieg oft nicht oder nur unter Inkaufnahme erheblicher Verluste möglich ist, sollte eine langfristige Geldanlage mit viel Sorgfalt ausgewählt werden. Insbesondere ist darauf zu achten, dass ein gewähltes Investment der Risikoneigung des Sparers entspricht. mehr...

News

Deutsche Postbank(2000-04-03 12:00:00)

Die Deutsche Postbank konnte in den letzen Wochen rund 20.000 Postgirokunden neu gewinnen.

Trotz der Neuzugänge muß auch die Postbank auf die Umstrukturierung im Bankgewerbe reagieren. Eine Verringerung der Postfilialen von 14.000 auf 12.000 ist geplant. Die neue Brokerage Tochter "Easy Trade" und eine Zusammenarbeit mit dem Software-Unternehmen SAP soll für Aufwind sorgen. Ziel ist es, bis 2003 ein System erstellt zu haben, welches die gesamte Informationstechnologie der Postbank, nicht nur den Bereich des Online-Banking, umfaßt.

Sämtliche Anwendungen der Mitarbeiter und der Kunden, also Buchungen, Produktkäufe oder die Abwicklung der Zinsen, sollen mit diesem neuen System revolutioniert werden.